Außenansicht der Kulturhallen Roxy zum 30-jährigen Jubiläum in Ulm (Foto: SWR, Julia Greif)

Viele Veranstaltungen geplant Kulturzentrum Roxy feiert 30-jähriges Bestehen

Das alternative Kulturzentrum Roxy in der Ulmer Donaubastion feiert seinen 30. Geburtstag. Bis August wird das Jubiläum mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert. Am Wochenende war der Auftakt.

Die Geburtstagsfeier geht ab Mitte Juli weiter. Dann gibt es auf der Bühne im Biergarten des Roxy fünf Wochen lang ein kostenloses Kulturprogramm. Geboten werden Live-Konzerte und auch Familientage.

Die alten Magirus-Fabrikhallen, in denen das Roxy einst gegründet wurde, sind heute die Heimat eines der größten soziokulturellen Zentren in Süddeutschland. Aus dem Trägerverein wurde längst eine gemeinnützige GmbH.

Heute kommen nach Angaben des Roxy etwa 80.000 Besucher jährlich in die Hallen, bei etwa 240 Veranstaltungen. Aktuell arbeiten bis zu 80 Menschen regelmäßig dort. Den Löwenanteil des Finanzbedarfs von rund zwei Millionen Euro pro Jahr stemmt das Roxy aus eigener Kraft.

STAND