Ulm Neuer Streit um Verkehrsführung am Hauptbahnhof

In Ulm gibt es neuen Streit um die Verkehrsführung vor dem Hauptbahnhof. Nachdem bekannt wurde, dass die Straße noch jahrelang einspurig bleiben soll, fordert die Industrie- und Handelskammer Ulm, die Richtung der Einbahnstraße zu drehen. Von dieser Idee hält allerdings die Stadtverwaltung wenig. Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) befürchtet, dass sich dann der Verkehr in die Neue Straße und Richtung Fischerviertel verlagern würde.

STAND