Sechs Wochen vor Beginn der Bundesligasaison Ulmer Basketballer starten ins Training

Sechs Wochen vor dem ersten Spiel in der Basketball-Bundesliga beginnt das Ulmer Team mit dem Training. Mit dabei: Ein neuer Cheftrainer und ein neuer, erst 18-jähriger Aufbauspieler.

Jahr 2001 ist der Mann, der nun die Mannschaft führen soll: Der Franzose Kilian Hayes. Dem Verein ist es das Risiko eines jungen Spielers auf einer so wichtigen Position wert, sagte Sportdirektor Thorsten Leibenath: "Es gibt kaum einen Spieler mit 18 Jahren, der über mehr Talent verfügt."

Dauer

Kilian Hayes, Franzose mit amerikanischem Vater, will dem Erwartungsdruck an ihn als Aufbauspieler mit vollem Einsatz begegnen: "Dafür habe ich hart gearbeitet. Ich bin aufgeregt. Diese Nervosität zwingt mich aber auch dazu, jedes Mal hundert Prozent zu geben," so Hayes.

Der neue Trainer ist der Slowene Jaka Lakovic. Er war als Spieler erfolgreich, arbeitete bisher aber nur als Co-Trainer. Das sieht Lakovic nicht als Nachteil, sondern eher die Tatsache, dass er die deutsche Bundesliga noch nicht kenne.

Basketball-Spieler von ratiopharm Ulm trainieren in einer Halle (Foto: SWR, Peter Köpple)
Das Training für die neue Saison hat begonnen Peter Köpple

Insgesamt gibt es neun Neuzugänge im Ulmer Kader. Darunter auch deutsche Nationalspieler wie Patrick Heckmann und Andreas Obst. Ziel ist mindestens das Erreichen der Playoffs. Das erste Spiel am 24. September bestreiten die Ulmer Bundesliga-Basketballer gegen Vechta.

STAND