Schwerer Verkehrsunfall Lkw-Fahrer nach Wohnhaus-Crash in Stödtlen aus Kabine befreit

Der Fahrer des Lkw, der am Samstagmorgen in ein Haus in Stödtlen-Regelsweiler (Ostalbkreis) gekracht ist, ist lebensgefährlich verletzt worden. Die Lkw-Kabine steckte lange Zeit fest.

Dauer

Der Fahrer des Lkw war aus bislang unbekannter Ursache von der Hauptstraße abgekommen, auf ein geparktes Auto und dann in das Wohnhaus in Stödtlen-Regelsweiler gekracht. Das Fahrzeugkabine steckte in dem Gebäude fest. Der Lkw-Fahrer war eingeklemmt. Der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk gelang es schließlich, den Lkw aus dem Gebäude zu ziehen und den Fahrer zu befreien. Der 42-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Wohnhaus war akut einsturzgefährdet

Die Bewohner des Hauses in Stödtlen-Regelsweiler hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Das Haus war zunächst akut einsturzgefährdet. Es ist laut Polizei zwischenzeitlich soweit gesichert worden, dass es wieder gefahrlos betreten werden kann. Die Unfallursache ist noch unklar, der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

Feuerwehrleute stehen vor einer eingestürzten Hauswand. Das Dach wird von einer Metallstange und zwei Montagestützen abgestützt. (Foto: z-media / Ralf Zwiebler)
Massive Schäden an dem Haus, in das Samstag Früh ein Lkw gefahren war und darin steckengeblieben ist. Das Haus muss abgestützt werden, weil es akut einsturzgefährdet ist. z-media / Ralf Zwiebler
STAND