Stau auf der A8 nach Schneefall (Foto: SWR)

Polizei zu Todesursache Tote im Schnee-Stau bei Dornstadt: "Kein Kältetod"

Die Frau, die vorige Woche im Stau auf der A8 bei Dornstadt in ihrem Auto starb, ist laut Polizei nicht erfroren. Sie hatte in dem nächtlichen Stau allein in ihrem Wagen gesessen.

Hunderte hatten am Donnerstagnacht wegen starken Schneefalls auf der A8 in ihren Fahrzeugen festgesessen. In dem Stau stand auf Höhe Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) auch das Auto der 54-jährige Frau, die später in ihrem Fahrzeug starb.

Genaue Ursache war zunächst unklar

Relativ schnell schloss die Polizei Fremdverschulden als Todesursache aus. In einer Mitteilung vom Montag ergänzte ein Sprecher, dass auch Erfrieren als Ursache ausgeschlossen werde. Demnach geht die Polizei von einer medizinischen Ursache aus und nicht von einem Kältetod der 54-Jährigen. Einen Anlass für eine Obduktion gebe es nicht, hieß es weiter.

STAND