Polizei nimmt mutmaßlichen Schützen fest Schuss in Ulm löste sich aus Schreckschusspistole

Aufregung am späten Donnerstagnachmittag in der Ulmer Innenstadt: In der Nähe des Hauptbahnhofs wurde ein Schuss abgegeben. Ein SWR-Mitarbeiter war Augenzeuge des Geschehens.

Dauer

Laut Polizei hatte ein mutmaßlicher Drogendealer bei einer Kontrolle nach einer Pistole gegriffen. Die Waffe habe täuschend echt ausgesehen, erklärte ein Polizeisprecher dem SWR.

Die Schreckschusspistole, aus der am Donnerstagnachmittag in der Nähe des Ulmer Hauptbahnhofes ein Schuss abgefeuert wurde (Foto: SWR)
Die Schreckschusspistole, aus der am Donnerstagnachmittag in der Nähe des Ulmer Hauptbahnhofes ein Schuss abgefeuert wurde

Als Beamte verhindern wollten, dass der Tatverdächtige die Pistole aus dem Holster nimmt, löste sich ein Schuss. Verletzt wurde dadurch niemand. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

STAND