"ELEGANT & FABULÖS" heißt die neue Ausstellung im Ulmer Stadthaus (Foto: SWR, Maja Nötzel)

Neue Ausstellung "ELEGANT & FABULÖS" Fotos von Marilyn Monroe im Ulmer Stadthaus

Stilikonen des 20. Jahrhunderts sind Blickfang in der neuen Ausstellung im Stadthaus Ulm: Coco Chanel und Marilyn Monroe. Gezeigt werden Bilder des Glamourfotografen Douglas Kirkland.

Ein Arm ist über den Kopf ausgestreckt. Das weiße Tuch umhüllt den nackten Körper – man meint alles zu sehen und kann die Kurven doch nur erahnen: Marilyn Monroe räkelt sich im Bett. Dieses Motiv ist auch auf Fotos in der neuen Ausstellung im Ulmer Stadthaus zu sehen, die am Donnerstagabend offiziell eröffnet wurde.

Marilyn Monroe - Fotos von Douglas Kirkland im Stadthaus Ulm (Foto: ©Douglas Kirkland/Photo Op)
Marilyn Monroe - Fotos von Douglas Kirkland im Stadthaus Ulm ©Douglas Kirkland/Photo Op

Mit den Fotos der Serie "Ein Abend mit Marilyn" aus dem Jahr 1961 wurde der Fotograf Douglas Kirkland weltbekannt.

 Ein Fotograf - zwei Stilikonen

Der andere Teil der Ausstellung im Stadthaus widmet sich der Mode-Ikone Coco Chanel. Kirkland begleitete im Jahr 1962 die damals 79-jährige Coco Chanel drei Wochen lang. Es entstand die Serie "Coco Chanel - Tree Weeks".

So wie die Monroe achtete auch Coco Chanel genau darauf, welche Bilder von ihr gemacht werden. Auf jedem Bild trägt sie ihr berühmtes Kostüm, dazu Hut und Perlenkette, ebenso bei der Arbeit. Nur baumelt da zusätzlich um den Hals eine Metallschere an einem Band.

"ELEGANT & FABULÖS" heißt die neue Ausstellung im Ulmer Stadthaus (Foto: SWR, Maja Nötzel)
"ELEGANT & FABULÖS" - das ist der Titel der neuen Ausstellung im Ulmer Stadthaus Maja Nötzel

Im Gegensatz zu anderen Bildausstellungen des Stadthauses Ulm wirken diese Bilder vor allem elegant und extravagant und weniger politisch. Für die Stadthaus-Leiterin Karla Nieraad sind es dagegen unterschiedliche Perspektiven.

"Sie stehen für ein modernes westliches Frauenbild. Es hat viel zu tun mit Emanzipation und Bewusstwerdung der Frau. Auf diese Weise ist es durchaus politisch."

Karla Nieraad, Leiterin des Ulmer Stadthauses

Der Fotograf Douglas Kirkland ist vor kurzem 85 Jahre alt geworden. Und es sei nicht ausgeschlossen, dass er die Ausstellung in Ulm besucht, sagt Nieraad. Denn er sei sehr interessiert daran, wie seine Bilder präsentiert werden.

STAND