Nächtlicher Unfall im Kreis Dillingen Drei Schwerverletzte nach Überholmanöver bei Gundelfingen

Eine 21-jährige Autofahrerin hat am Dienstagabend einen schweren Unfall bei Gundelfingen im Kreis Dillingen verursacht. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

Die junge Frau setzte laut Polizei auf der B16 zum Überholen an, obwohl ihr ein Pkw entgegenkam. Auf Höhe Gundelfingen kam es zum Frontalzusammenstoß. Die 21-Jährige verletzte sich schwer. Im entgegenkommenden Wagen wurden der 52-jährige Fahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt in ihrem Auto eingeklemmt, mussten von der Feuerwehr befreit und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Totalschaden eines Autos nach Unfall bei Gundelfingen, Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Einsatz (Foto: onw-images ostalb, Mario Obeser)
Drei Menschen wurden bei dem Unfall am Dienstagabend auf der B16 bei Gundelfingen schwer verletzt onw-images ostalb, Mario Obeser

In den Unfall war noch ein drittes Fahrzeug verwickelt, dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, aber unverletzt blieb. Die B 16 war bis Mitternacht komplett gesperrt.

Weiterer Unfall auf der A8 bei Burgau

An der A8 Ulm-München blieb am Mittwochvormittag die Auffahrt bei Burgau in Fahrtrichtung München wegen Reparaturarbeiten nach einem Unfall gesperrt. Nach Angaben der Polizei war der 69-jährige Fahrer eines Lastwagens auf der Autobahn zu weit nach rechts geraten. Sein Dreiachser durchbrach an der Anschlussstelle Burgau die Leitplanke und kam im Kurvenbereich zum Stehen. Er blieb unverletzt. Der Schaden liegt laut Polizei bei 100.000 Euro.

STAND