Schriftzug an der Voith-Arena in Heidenheim (Foto: SWR)

Machbarkeitsstudie zu Erweiterungsplänen des FCH Voith-Arena Heidenheim könnte auf 23.000 Plätze ausgebaut werden

Die Voith-Arena kann von derzeit 15.000 langfristig auf 23.000 Plätze ausgebaut werden. Das ist ein Ergebnis der Machbarkeitsstudie, die der 1. FC Heidenheim am Donnerstag vorgelegt hat.

Hintergrund der Pläne ist ein eventueller Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga, sagte FCH-Bereichsleiterin Organisation Petra Saretz dem SWR. Der Ausbau der Arena auf 23.000 Plätze wäre umweltverträglich, so die Studie. Es wären keine wesentlichen Beeinträchtigungen in Bezug auf Schall, Umwelt und Natur zu erwarten. Allerdings müsste das Verkehrskonzept angepasst werden. So sollte der Bus-Shuttle-Verkehr aufgestockt werden und direkt vor der Osttribüne halten.

Rolltreppe auf den Schlossberg?

Weitere Bausteine sind ein Parkhaus und eine Rolltreppe zwischen der Heidenheimer Innenstadt und dem Schloss. Das alles geht nur mit einem neuen Bebauungsplan. Einen entsprechenden Antrag hat der Verein inzwischen bei der Stadtverwaltung gestellt.

Dauer
STAND