LKW-Fahrer nach mehr als 30 Kilometern gestoppt Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lkw bei Ehingen

Ein 82-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagmittag auf der B311 bei Ehingen-Deppenhausen im Alb-Donau-Kreis ums Leben gekommen. Ein unfallbeteiligter Silozug wurde erst bei Mengen gestoppt.

Nach ersten Ermittlungen war der Senior auf dem Weg in Richtung Riedlingen im Kreis Biberach. In Höhe Deppenhausen geriet er ins Straucheln, als ein Silozug ihn gerade überholte. Der Radfahrer stürzte. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Ein 82-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstag auf der B311 bei Ehingen-Deppenhausen im Alb-Donau-Kreis ums Leben gekommen. (Foto: z-media, Ralf Zwiebler)
Ein 82-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstag auf der B311 bei Ehingen-Deppenhausen im Alb-Donau-Kreis ums Leben gekommen. z-media, Ralf Zwiebler

LKW-Fahrer fährt einfach weiter

Der Silozug war nach dem Unfall weitergefahren. Ob der Fahrer den Sturz des Radfahrers bemerkt hatte, ist laut Polizei derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot und per Hubschrauber nach dem Gefährt und stoppte den mutmaßlichen Unfallbeteiligten mehr als 30 Kilometer weiter bei Mengen im Kreis Sigmaringen.

STAND