Bei einem Unfall bei Königsbronn sind ein Bus und ein Transporter aufeinander geprallt (Foto: SWR)

Frontalzusammenstoß auf B19 mit zwei Toten Betroffenheit bei Narrenzunft nach Unfall bei Königsbronn

Ein mit einer Narrenzunft besetzter Reisebus ist am Freitagabend bei Königsbronn (Kreis Heidenheim) mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Beide Fahrer starben, 27 Menschen wurden verletzt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Man wisse noch nicht, wie es weitergehe, sagte Zunftpräsidentin Nina Stadler dem SWR. Zwei Mitglieder der Zunft liegen immer noch schwer verletzt im Krankenhaus, nachdem sie am Freitag operiert werden mussten. Zahlreiche andere Insassen des Busses hatten leichte Verletzungen erlitten.

Kleintransporter und Reisebus stoßen zusammen

Wie die Polizei mitteilte, war der Kleintransporter - ersten Erkenntnissen zufolge - auf der B19 gegen 17:45 Uhr in den Gegenverkehr geraten und frontal in den Reisebus geprallt. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der 60-jährige Fahrer des Kleinlasters und der 56 Jahre alte Fahrer des Reisebusses an der Unfallstelle starben. Da der genau Unfallhergang noch unklar ist, sucht die Polizei nun Zeugen.

STAND