CSU-Politikerin kündigt Interesse an Katrin Albsteiger will OB in Neu-Ulm werden

Die CSU-Politikerin Katrin Albsteiger will Oberbürgermeisterin in Neu-Ulm werden. Im August sollen die CSU-Mitglieder über die Kandidatur der 35-Jährigen entscheiden.

"Ich persönlich bin bereit, die Verantwortung zu übernehmen", sagte die aus Elchingen stammende Albsteiger dem SWR. Sie werde die Partei bitten, sie für den Posten zu nominieren.

Dauer

Albsteiger sitzt seit 2014 im Neu-Ulmer Stadtrat

Albsteiger war 2013 für den Wahlkreis Neu-Ulm in den Bundestag gewählt worden. 2017 hatte sie das Mandat wegen der großen Verluste der CSU wieder verloren. Sie gehört dem CSU-Landesvorstand an, ist Mitglied im Neu-Ulmer Kreistag und seit 2014 Stadträtin in Neu-Ulm. Die CSU-Stadtratsfraktion unterstützt ihre Bewerbung für das Oberbürgermeisteramt. Im August sollen die CSU-Mitglieder in Neu-Ulm über die Kandidatur entscheiden.

Der bisherige Neu-Ulmer Rathauschef Gerold Noerenberg hatte im Mai angekündigt, sich im kommenden Jahr aus allen politischen Ämtern zurückzuziehen.

STAND