Nach Großfeuer im Ostalbkreis Brandschaden in Durlangen mindestens eine Million Euro

Bei dem Brand einer Lagerhalle in Durlangen im Ostalbkreis ist nach Angaben der Polizei ein Schaden von mindestens einer Million Euro entstanden. Das Feuer brannte stundenlang.

Dauer

Die genaue Schadenshöhe könne noch nicht beziffert werden, doch sie dürfte bei mehr als einer Million Euro liegen, sagte ein Sprecher der Polizei in Aalen dem SWR am Freitagvormittag. Aktuell seien Sachverständige vor Ort, die Hinweise auf die mögliche Brandursache suchten.

Brand erst nach sieben Stunden unter Kontrolle

In der Nacht auf Fronleichnam hatte das Feuer eine 20.000 Quadratmeter große Lagerhalle in einem Durlanger Gewerbegebiet zerstört. Die Rauchsäule war noch am Freitagmorgen kilometerweit sichtbar. 140 Feuerwehrleute hatten die Flammen erst nach sieben Stunden unter Kontrolle. In der Halle sei überwiegend Holz und Pappe gelagert gewesen, dies habe die Löscharbeiten erschwert, so die Polizei.

Keine Verletzte bei dem Großbrand

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Mehrere Menschen mussten sicherheitshalber angrenzende Gebäude verlassen. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten. Eine Warnmeldung war am Freitagmorgen wieder aufgehoben worden.

STAND