75 Jahre Luftangriff Ulm Die Bombennacht in Ulm in Bildern

75 Jahre Luftangriff Ulm Die Bombennacht in Ulm in Bildern

Luftangriff Ulm Zerstörung im Dezember 1944 (Foto: Stadtarchiv Ulm)
Die brennende Platzgasse in der Nacht des 17. Dezember 1944. Stadtarchiv Ulm
Noch am nächsten Tag standen Gebäude in Flammen. Stadtarchiv Ulm
Der Blick auf die zerstörte Hirschstraße vom Ulmer Münster aus, Tage nach dem Luftangriff. Stadtarchiv Ulm
Ein schmaler Pfad durch die Trümmerberge in der Hirschstraße. Stadtarchiv Ulm
Kaum zu unterscheiden: Die zerstörten Gebäude und Trümmer in der Sattlergasse. Stadtarchiv Ulm
Der Blick auf den Münsterplatz. Stadtarchiv Ulm
Der südwestliche Münsterplatz auf einer Aufnahme fünf Tage nach der Bombennacht. Stadtarchiv Ulm
Die Ulmer Altstadt wurde zu 81 Prozent zerstört, auch das Rathaus wurde von den Bomben getroffen. Stadtarchiv Ulm
Wie auch das Schwörhaus. Stadtarchiv Ulm
Eine Aufnahme vom Weinhofberg, rechts das zerstörte Schwörhaus. Stadtarchiv Ulm
Vom Ulmer Münster aus der Blick auf die zerstörte Stadt und die Donau im Hintergrund. Stadtarchiv Ulm
Frauen holen Wasser aus den Kellern zerstörter Häuser: 25.000 Menschen waren nach dem Angriff obdachlos. Stadtarchiv Ulm
Am 30. April wurde der Toten auf dem Ulmer Friedhof gedacht. Stadtarchiv Ulm

Fast 100.000 Bomben fielen in der Nacht des 17. Dezember 1944 auf Ulm. Weite Teile der Stadt wurden zerstört. Mehr als 700 Menschen starben. Die Bilder zeigen das Ausmaß der Zerstörung.

STAND