Nach Feuer in Müllager einer Recyclingfirma Selbstentzündung wahrscheinliche Ursache für Brand in Bächingen

Nach dem Brand in einer Lagerhalle einer Recyclingfirma in Bächingen (Kreis Dillingen) geht die Polizei derzeit von einer Selbstentzündung der Müllballen aus. Es ist der dritte derartige Brand bei der Firma.

Die Ermittler vermuten, dass sich durch chemische Prozesse in den Müllballen Hitze entwickelt haben könnte, die möglicherweise den Brand auslöste. Es ist der dritte derartige Brand bei der Bächinger Recylingfirma - durch Selbstentzündung des gelagerten Mülls. So möglicherweise auch dieses Mal, wie SWR4-Reporterin Judith Zacher erfahren hat.

Dauer

An der Halle entstand Totalschaden. Die Polizei und der Betreiber der Anlage schätzen den Sachschaden auf mehr als eine halbe Million Euro. Feuerwehrkommandant Jochen Schmid aus Sontheim an der Brenz (Kreis Heidenheim) sagte dem SWR, es hätten rund 200 Quadratmeter gelagerter Müll gebrannt.

Dauer

Als die Feuerwehr am Mittwochmorgen eintraf, stand bereits eine hohe, schwarze Rauchsäule über dem Gelände. Anwohner in Bächingen an der Brenz und im benachbarten Sontheim im Kreis Heidenheim sollten zunächst Fenster und Türen geschlossen halten. Die Feuerwehr war mit 80 Mann im Einsatz.

STAND