Brand eines Recyclingbetriebs in Bächingen Rauchwolke auch im württembergischen Sontheim

In einer Lagerhalle einer Entsorgungsfirma in Bächingen im Kreis Dillingen ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Der beißende Geruch breitete sich kilometerweit aus.

In einer 30 mal 50 Meter großen Lagerhalle gerieten gegen fünf Uhr morgens Wertstoffe in Brand. Unter anderem verbrannten Gelbe Säcke.

Dauer

Der stechende Geruch breitete sich kilometerweit aus. Deshalb sollten die Bewohner im bayerischen Bächingen, aber auch im württembergischen Sontheim an der Brenz die Fenster geschlossen halten.

Der Wind trieb die Rauchwolke vor allem in Richtung Baden-Württemberg. Nach Angaben der Feuerwehr ergaben Messungen, dass keine Gesundheitsgefahr bestand. Verletzt wurde durch das Feuer in dem Betrieb niemand. Rund 80 Feuerwehrleute aus Bächingen, aber auch aus dem württembergischen Sontheim und der Stadt Giengen waren im Einsatz. Der Brand war nach mehreren Stunden gelöscht. Die Lagerhalle musste komplett ausgeräumt werden, um das Aufflackern von Glutnestern zu verhindern. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20.000 Euro.

STAND