Unfallfahrzeug an einem Baum, Feuerwehr und Rettungskräfte sind vor Ort (Foto: z-media, Ralf Zwiebler)

Auto gerät auf Gegenfahrbahn Frontalzusammenstoß in Griesingen: Durch Handy abgelenkt?

Die junge Autofahrerin, die am Dienstagmorgen bei Griesingen im Alb-Donau-Kreis einen schweren Unfall verursacht hat, war vermutlich durch ihr Handy abgelenkt. Das teilte die Polizei mit.

Die 18-Jährige kam vermutlich deswegen mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn, weil sie mit ihrem Handy beschäftigt war. Das ergaben die ersten Ermittlungen der Polizei. Der Wagen der Frau stieß dann frontal mit dem Auto eines 23-Jährigen zusammen. Infolge des Zusammenpralls stieß dessen Wagen noch gegen einen Baum.

Rettungskräfte stehen vor einem Unfallauto neben einem Baum (Foto: z-media / Ralf Zwiebler)
Der Beifahrer im roten Auto wurde lebensgefährlich verletzt, der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. z-media / Ralf Zwiebler

Der Mann wurde schwer, sein 15 Jahre alter Beifahrer lebensgefährlich verletzt. Die Unfallverursacherin erlitt nur leichte Verletzungen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

STAND