Aalen BUND gegen Schädlingsbekämpfung aus der Luft

Der BUND Aalen hat sich gegen die Schädlingsbekämpfung mit Hubschraubern ausgesprochen und fordert ein entsprechendes Verbot. In einer Mitteilung schreibt der BUND, dass im Ostalbkreis auch für dieses Jahr geplant sei, über den Wäldern großflächig mit dem Hubschrauber chemische Schädlingsbekämpfungsmittel zu versprühen. Im Mai vorigen Jahres waren gegen den Eichenprozessionsspinner Wälder unter anderem bei Ellwangen und Westhausen per Hubschrauber besprüht worden. Solche Aktionen seien in Zeiten des Arten- und Insektensterbens unverantwortlich, heißt es. Denn auch Falter und Schmetterlinge könnten geschädigt werden. Durch die eingesetzten Mittel könne zudem der Bruterfolg von Singvögeln erheblich beeinträchtigt werden, so der BUND Aalen.

STAND