Telefonbetrug noch rechtzeitig vor Schmuckübergabe erkannt

STAND

Auf dem Weg zur Übergabe von wertvollem Schmuck hat eine Frau aus Aalen einen Telefonbetrug doch noch rechtzeitig erkannt. Nach Angaben der Polizei hatten die Betrüger der 68-Jährigen am Mittwoch erklärt, ihre Tochter sei in einen tödlichen Unfall verwickelt gewesen und forderten eine hohe Geldsumme. Zunächst glaubte die Seniorin die Angaben und war mit Schmuck, wie von den Betrügern gefordert, auf dem Weg nach Würzburg. Dann jedoch erreichte die Frau ihre Tochter und der Betrug flog auf. Ein 58-Jähriger aus Aalen erkannte die Masche dagegen nicht und zahlte fast 3.000 Euro an Betrüger.

Mehr zum Thema Telefonbetrug

Westhausen

Falscher Bankmitarbeiter greift auf Konto zu Telefonbetrug: Senior aus Westhausen um 150.000 Euro gebracht

Über Nacht war das ganze Geld weg: Ein Rentner aus Westhausen im Ostalbkreis ist von einem Telefonbetrüger abgezockt worden und hat 150.000 Euro verloren.  mehr...

Ludwigshafen

Gegen Telefon-Trickbetrug Enkeltrick & Co: Polizei schult Senioren in Ludwigshafen

Wie können sich Senioren gegen Trickbetrüger, die als falsche Enkel oder falsche Polizisten anrufen, zur Wehr setzen? Wir haben uns angeschaut, wie die Polizei dafür Senioren in einem Workshop trainiert.  mehr...

Baden-Württemberg

FBI und Europol warnen Schockanrufe als neue Betrugsmasche

Mit dem bekannten Enkeltrick versuchen Betrüger schon lange, älteren Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Jetzt gibt es eine neue Betrugsmasche: Schockanrufe!  mehr...

STAND
AUTOR/IN