STAND

Im sogenannten Messerstecher-Prozess hat das Freiburger Landgericht einen 24-Jährigen wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren verurteilt. Überwachungskameras am Tatort waren allerdings ausgeschaltet.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

STAND
AUTOR/IN