STAND

Drohende Insolvenz, Kurzarbeit, vorzeitiges Ende der Spielzeit, Sommertheater infrage gestellt - das sind die Schlagworte, die derzeit den Alltag das Theaters Lindenhof in Melchingen auf der Schwäbischen Alb bestimmen.

Dauer

Eigentlich ist das Regionaltheater Lindenhof eine ständige Ideenschmiede, eine einzigartige Verbindung von regionaler Verwurzelung, manchmal ziemlich verrückter Ideen, authentischer schwäbischer Sprache und großer Literatur.  Im Moment allerdings gibt es keine Aufführungen im Theater oder spektakuläre Wandervorstellungen auf der Zollernalb. Im Moment ruht der Betrieb. Die Spielzeit wurde vorzeitig beendet. Die meisten Ensemblemitglieder sind in Kurzarbeit, erzählt Intendant Stefan Hallmayer bei einem Besuch im SWR Studio Tübingen. Es droht die Insolvenz, weil Einnahmen fehlen.

"Wir verkaufen keine Tickets. Wir gehen nicht auf Tour. Wir sind ein Theater, das 60 Prozent seiner Einnahmen selbst erwirtschaftet."

Lindenhof-Intendant Stefan Hallmayer

Hölderlin-Aufführung noch nicht abgeschrieben

Derzeit sagt der Intendant Gastspiele ab, überlegt, was auf das nächste Jahr geschoben werden kann. Online-Theatermitschnitte werden angeboten. Man muss im Gespräch bleiben und bei allem Nutzen und Risiken abwägen. Zum Beispiel findet die große Ausgabe des Sommertheaters in Tübingen im Hölderlinjahr nicht statt. Bis zu 150.000 Euro hätten über den Ticketverkauf eingespielt werden müssen. Ob eine kleine Version aufgeführt wird, wird derzeit noch geprüft.

Alle neuen Räume bespielen im Jubiläumsjahr

Für den Start in die nächste Spielzeit – es ist übrigens die 40. Saison - hat man schon konkrete Pläne. Im Neubau hat man mehr Möglichkeiten, sinniert Hallmayer. Er denkt an drei Monologe in den drei neuen Räumen mit je 30 Zuschauern. Eine Option, die in Corona-Zeiten machbar wäre. Der Intendant ist nicht nur Realist, sondern lang genug dabei, um auch die ureigenen Stärken des lindenhofs zu kennen. Man sei sehr flexibel. Hallmayer hofft, das die Landesregierung die kleinen Theater unterstützt. Er ist zuversichtlich, dass es weitergeht.

Mehr zum Thema

Die Bühne und das Corona-Virus Neue Spielformen am Theater Pforzheim

In Zeiten von Kontaktverboten und Abstandsregeln müssen sich die Bühnen etwas einfallen lassen. Das Stadttheater in Pforzheim hat dafür eine ganze Reihe neuer Formate entwickelt.  mehr...

Nur Freilicht-Theater auf dem Münsterplatz darf stattfinden Theater und Philharmonie Konstanz beenden Saison vorzeitig

Die Spielzeit des Theaters Konstanz und der Südwestdeutschen Philharmonie sind beendet. Das beschloss der Gemeinderat. Er genehmigte aber das geplante Sommer-Open-Air des Theaters auf dem Münsterplatz.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie kann ich mich schützen? Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz  mehr...

STAND
AUTOR/IN