Fridays for Future ruft zu globalem Klimastreik auf

Demonstrationen von Balingen bis Tübingen

STAND

Viele junge Menschen gehen am Freitag wieder für ein besseres Klima auf die Straße. Die Aktivistengruppe Fridays for Future ruft zu Demos in Balingen, Reutlingen und Tübingen auf.

SWR Reporterin Nadine Ghiba zu den Demos in der Region:

Die Aktivisten von Fridays for Future fordern mehr Investitionen in erneuerbare Energien - trotz Gaskrise. Man wolle verhindern, dass die Politik in dieser Zeit wieder auf Kohle- und Atomkraft zurückgreift. Außerdem sprechen sich die jungen Leute für eine grundlegende Verkehrswende aus. Die Tübinger Klima-Aktivisten wünschen sich in diesem Zusammenhang besonders das 9-Euro-Ticket zurück. Das Ticket habe bewiesen, dass die Politik die Mittel für nachhaltige Projekte hat.

Klimakrise bereits spürbar

Überschwemmungen, Trockenheit und Hitzewellen treten laut Fridays for Future immer häufiger auf, das sei besonders diesen Sommer spürbar gewesen. Es sei zum Beispiel erschreckend, wie viele Waldbrände es gegeben habe. Südliche Länder seien hiervon stärker betroffen und sollten daher unterstützt werden, finden auch die Tübinger Aktivisten. Sie wollen verhindern, dass die Klimakrise aufgrund anderer Krisen in Vergessenheit gerät. In Tübingen beginnt die Demonstration um 11 Uhr, in Reutlingen um 12 Uhr, in Freudenstadt um 13 Uhr, in Balingen um 14 Uhr und in Loßburg um 16 Uhr.

Junge Menschen setzen sich für den Klimaschutz ein:

Tübingen

Ukraine-Krieg Thema beim zehnten globalen Klimastreik Klimastreik von Fridays for Future in Tübingen und Reutlingen

In Reutlingen und Tübingen sind am Freitagnachmittag beim Klimastreik von Fridays for Future über 2.500 Menschen auf die Straße gegangen. Thema war auch der Krieg in der Ukraine.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Nagold

Upcycling, Fair-Fashion, Müllsammelaktion BW-Umweltministerin besucht Schule in Nagold: Schüler wollen Klimaschutz leben

Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums in Nagold haben eine Umwelt-AG ins Leben gerufen. Sie wollen sich mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit beschäftigen.  mehr...

Tübingen, Reutlingen

Tausende bei Protestveranstaltungen für mehr Klimaschutz Rekordbeteiligung bei Fridays for Future-Demo in Tübingen

"Alle fürs Klima" war das Motto des globalen Klimastreiks. In Tübingen schätzen die Veranstalter die Zahl der Demonstrierenden auf mindestens 4.000. So viele wie lange nicht mehr.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR