Freudenstadt

Wildtierbeauftragter: Schafe und Ziegen vor dem Wolf schützen!

STAND

Wenn man Schafe und Ziegen nicht ausreichend vor Wölfen schützt, lernen die Raubtiere daraus, dass Nutztiere leichte Beute sind. Das sagt der Wildtierbeauftragte des Kreises Freudenstadt, Peter Daiker. Wölfe seien intelligent, vorsichtig und konfliktscheu. Wenn ein Wolf aber beispielsweise wiederholt Stromschläge erleiden müsse, wenn er ein Schaf reißen will, werde er Schafe künftig meiden. Daiker ruft deshalb gerade auch Klein- und Hobbyhalter von Weidetieren dazu auf, ihre Herden ausreichend zu schützen - dafür bekomme man bis zu 100 Prozent Zuschüsse.

STAND
AUTOR/IN
SWR