Ausstellung Wildlife Photographer Of The Year 2020 im Ausstellungsraum des Naturkundemuseum Reutlingen (Foto: SWR, Jörg Heinkel)

Oscars der Naturfotografie

World Wildlife Fotoausstellung in Reutlingen

STAND

Es sind die ungewöhnlichsten, die schönsten oder merkwürdigsten Fotos, die man in der Tier- und Naturfotografie weltweit überhaupt zu sehen bekommt: die Ausstellung "Wildlife Photographer of the Year" im Naturkundemuseum Reutlingen.

Ein auf den Hinterpfoten stehender Tiger umarmt einen Baum - das ist das Siegerbild "Naturfotografie des Jahres". Ebenfalls ausgezeichnet: das Foto mit dem treffenden Titel: "Fuchs, Du hast die Gans gestohlen". Doch die Ausstellung der weltbesten Tier- und Naturfotografien zeigt auch viele kritische Bilder, etwa zum Thema Tierleid oder auch zum Klimawandel.

Die Fotografien sind in 17 Kategorien eingeteilt, beispielsweise Junger Naturfotograf, Tiere in der Stadt, Unterwasserwelten, Lebensraum Erde, Fotojournalismus, Pflanzen und Tiere oder auch Tierporträts.

Fotografinnen und Fotografen aus 86 Ländern wetteiferten mit fast 50.000 Einsendungen um die Preise des World Wildlife Wettbewerbs. Die Jury in London wählte hundert aus und verlieh ihnen die "Oscars der Naturfotografie" genannten Preise. Das Naturkundemuseum Reutlingen zeigt diese hundert besten Bilder bis Mitte Februar.

STAND
AUTOR/IN
SWR