Freudenstadt

Stadt senkt Wassertemperatur in Bädern

STAND

Um Energie zu sparen, reduziert Freudenstadt die Wassertemperatur in den städtischen Bädern. Das Schwimmerbecken im Panorama Bad soll ab Montag nur noch 27 statt 28 Grad warm sein. Auch zwei der fünf Saunen werden vorübergehen abgeschaltet. Im Freibad wird das Wasser nur noch auf 21,5 Grad beheizt, sagt Bäderchef Degout dem SWR. Den Rest soll die Sonne erledigen. Auf diese Weise sollen täglich rund 470.000 Kilowattstunden Gas eingespart werden. Das seien etwa sechs Prozent des Gesamtverbrauchs.

STAND
AUTOR/IN
SWR