Ein Hubschrauber fliegt über den wald und verteilt Kalk (Foto: SWR, Sarah Beschorner)

Bodenschutz wegen Klimawandel

Hubschrauber im Einsatz: Kalk für den Wald im Kreis Freudenstadt

STAND

Der Wald bei Grömbach, Dornstetten, Freudenstadt und Loßburg (Kreis Freudenstadt) bekommt Hilfe. Ein Hubschrauber verteilt aus der Luft Kalk mit Nährstoffen.

Die Nährstoffe fehlen dem Waldboden wegen des Klimawandels und der Trockenheit. Je nach Wetterlage dauert die Waldkalkung zirka sechs Wochen. Waldbesucher können dann den Wald aus Sicherheitsgründen nur eingeschränkt begehen.

Gesperrter wanderweg im Nordschwarzwald (Foto: SWR, Sarah Beschorner)
Die Wanderwege im Nordschwarzwald sind während der Kalkung teilweise gesperrt. Sarah Beschorner

Es werden Wege gesperrt und die Sperrhinweise sollten beachtet werden, so das Kreisforstamt. Gesundheisschädlich ist der Kalk aber nicht.

Die Waldflächen haben Mangelerscheinungen

Die Waldkalkung soll laut dem Freudenstädter Forstamt die Wälder gesund halten und das empfindliche Ökosystem stabilisieren. Die Kalkklumpen enthalten lebensnotwendige Nährelemente wie Magnesium und Kalk, so das Kreisforstamt. Die Flächen haben teilweise Mangelerscheinungen und müssen gedüngt werden. Auch wird das Trinkwasser verbessert, indem den "sauren" Böden Kalk zugeführt wird.

Ein Hubschrauber lässt sich mit Kalk vom Boden beladen (Foto: SWR, Sarah Beschorner)
Regelmäßig wird der Hubschrauber mit neuem Kalk beladen. Die Kalkvorräte lagern im Wald bei Dornstetten. Sarah Beschorner

Regen spült den Kalk in den Boden

Sechs Wochen lang wird der Hubschrauber unterwegs sein. Während der Kalkung werden Laster unterwegs sein, die Material anliefern. Es kann Staubentwicklung geben und es ist gelegentlich mit herabfallenden Klumpen verbackenen Kalkstaubs aus dem Streukübel des Helikopters zu rechnen. Der nächste Regen werde den Kalkstaub in den Boden spülen, so das Kreisforstamt. Die Europäische Union fördert die Bodenschutzkalkung.

Weitere Artikel zu Wald und Klimawandel

Freiburg

"Permamente Stresssituation" für Bäume Dürre und Hitze: Warum ein Forstexperte aus BW von "Waldkrise" spricht

Der Wald leidet unter der Hitze und Trockenheit. Kommt das Waldsterben der 80er Jahre wieder? Ein Experte warnt: Es kann noch viel schlimmer werden.  mehr...

Trippstadt/Leimen/Merzalben

Auswirkungen des Klimawandels Böden im Pfälzerwald werden trockener

Trockenheit und Dürre - die vergangenen drei Jahre mussten die Bäume im Pfälzerwald mit wenig Wasser auskommen. Ein Forscher aus Trippstadt erklärt, ob das so bleibt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR