STAND

Im Kreis Reutlingen wird am Montagnachmittag ein neuer Landrat gewählt. Zur Wahl stehen zwei Kandidaten. Der amtierende Landrat Thomas Reumann tritt nach 15 Jahren nicht mehr an.

Wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen findet die Wahl um 15 Uhr in der Uhlandhalle in Wannweil (Kreis Reutlingen) statt. Aufs obligatorische Händeschütteln und die Wahlparty will der Sieger coronabedingt verzichten. Zwei Kandidaten treten an: Ulrich Fiedler, der Metzinger Oberbürgermeister, und Richard Wiedemann, der Richter am Verwaltungsgericht Augsburg ist.

Aussöhnung bei beiden Thema

Der langjährige Kreisrat Fiedler geht als Favorit in die Wahl. Der 48-Jährige will die eingerissenen Brücken zwischen der Stadt Reutlingen und dem Landkreis wiederaufbauen. Die Versöhnung ist eines seiner zentralen Themen. Der aus Westerheim im Alb-Donau-Kreis kommende Wiedemann setzt mehr auf die Digitalisierung der Verwaltung und ihrer Dienstleistungen. Aber auch die Aussöhnung zwischen Stadt und Landkreis sei ihm ein Anliegen, sagte er in einem Interview.

Mehr zum Thema

Wer wird Nachfolger von Reumann? Zwei Bewerber für Reutlinger Landratsposten

Thomas Reumann ist seit fast 16 Jahren Landrat in Reutlingen. Zur Wahl im Februar 2021 tritt er nun nicht mehr an. Zwei Bewerber um die Nachfolge sind im Rennen.  mehr...

Dankbar für erfülltes Berufsleben Reutlinger Landrat Reumann hört auf

Landrat Thomas Reumann kandidiert bei der Landratswahl im Frühjahr 2021 nicht mehr. Das hat er am Mittwoch den Fraktionsvorsitzenden und Kreisräten mitgeteilt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN