Ein Stapel Bücher (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst)

Corona-Pandemie verschärft Situation

Verlage in Meßkirch und Tübingen leiden unter Papiermangel

STAND

Papier ist aktuell knapp. Schon seit Jahren nimmt die Papierproduktion ab, die Inflation und die Pandemie verschärfen die Papierkrise. Das merken auch Unternehmen in der Region.

Verlage, Druckereien und Papierfabriken haben zunehmend Probleme damit, dass Papier knapp und immer teurer wird. Durch die Corona-Pandemie sind Rohstoffe für das Papier Mangelware, Lieferketten sind unterbrochen. Die Preise steigen fast jede Woche, so die Angaben aus dem Gmeiner Verlag in Meßkirch (Kreis Sigmaringen). Wegen Lieferengpässen muss dort schon lange im Voraus geplant werden.

Zu wenig Altpapier wegen fehlender Anzeigen

Der Tübinger Wissenschaftsverlag Narr Francke Attempto bestätigt, es sei jetzt deutlich schwieriger, an Papier zu kommen. Lieferzeiten würden sich verlängern. Es mangele den Druckereien vor allem an grafischem Papier, das für Bücher, Zeitungen und Etiketten verwendet werde. Hinzu kommt laut Wissenschaftsverlag, dass zu Beginn des Jahres viele Zeitungen dünner ausgefallen sind, wegen fehlender Anzeigen. Dadurch gebe es jetzt weniger Altpapier, aus dem wiederum Papiere für die Druckindustrie gemacht wird. Gleichzeitig sauge der boomende Online-Handel massenhaft Verpackungskarton auf.

Preise für Bücher und Zeitungen könnten steigen

Die Papierkrise hat finanzielle Folgen. Das Druckzentrum Südwest aus Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis), das vor allem Zeitungen wie den Schwarzwälder Boten druckt, spricht von einem Preisanstieg von etwa 80 Prozent. Dieser Anstieg könne nicht in vollem Umfang an die Kundinnen und Kunden weitergegeben werden. Wahrscheinlich würden Bücher und Zeitungen in Zukunft dennoch etwas teurer, heißt es aus dem Druckzentrum.

Mehr zum Thema

Steigende Preise und dünne Zeitungen Verlage in BW leiden unter Papiermangel

Der Herbst ist für die Buchbranche die wichtigste Jahreszeit. Händler, Drucker, Hersteller und Verlage klagen derzeit über einen Mangel an Papier, der für steigende Preise sorgt.  mehr...

Mannheim

Lange Lieferzeiten Kurpfälzer Druckereien und Verlage leiden unter Papiermangel

Seit Monaten herrscht in Deutschland Papiermangel. Darunter leiden vor allem Verlage und Druckereien - auch bei uns in der Rhein-Neckar-Region.  mehr...

Buchmarkt Mangelware Papier: Den Verlagen geht der Rohstoff für Bücher aus

Die weltweite Knappheit von Holz und andere Folgen der Corona-Krise wirken sich auch auf den Buchmarkt aus: Papier für Drucksachen aller Art wird immer teurer und immer knapper. Noch können die Verlage die Krise meistern - aber niemand weiß, wie lange noch.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN