Tübingen

Verdi ruft zum ersten Warnstreik bei der Postbank auf

STAND

Verdi Baden-Württemberg ruft am Freitag und Samstag zu einem ersten Warnstreik bei der Postbank auf. Aufgerufen werden Beschäftigte in den Postbankfilialvertrieben in Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen. Laut der Landesgewerkschaft soll im Rahmen bundesweiter Arbeitsniederlegungen auf die "enttäuschende" erste Verhandlungsrunde reagiert werden. Um ein Verschleppen der Tarifrunde zu verhindern, soll bereits vor der zweiten Runde Druck auf den Arbeitgeber ausgeübt werden, so eine Verdi Sprecherin. Die Auftaktrunde bei den Tarifverhandlungen für die Postbank-Beschäftigten war am 10. Januar ergebnislos zu Ende gegangen. Die Gewerkschaft will sechs Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 180 Euro erzielen. Darüber hinaus wird unter anderem eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 150 Euro sowie eine unbefristete Übernahme für Auszubildende nach Abschluss der Ausbildung gefordert.

STAND
AUTOR/IN