Reutlingen

Brandserie im Neckartal und Schönbuch: Verdächtige gefasst

STAND

Seit Wochen hält eine Brandserie im Schönbuch und Neckartal die Polizei in Atem. Immer wieder wurden Holzstapel und Gartenhütten angezündet. Nun hat die Reutlinger Polizei eine Verdächtige gefasst. Die 51-Jährige ist am Dienstagnachmittag festgenommen worden, nachdem erneut ein Holzstapel - diesmal bei Reutlingen-Altenburg - brannte. Die Beamten hatten die Frau zu diesem Zeitpunkt bereits im Visier und fahndeten nach dem Brand ganz gezielt nach ihr. Sie passten die Frau an ihrer Wohnung im Landkreis Esslingen ab und nahmen sie fest. Bei der anschließenden Durchsuchung ihres Autos und ihrer Wohnung sei tatrelevantes Beweismaterial gefunden worden, so die Reutlinger Polizei. Die 51-Jährige soll über 30 Brände in den Kreisen Reutlingen, Esslingen, Tübingen und Böblingen gelegt haben. Dabei sei ein Gesamtschaden im sechsstelligen Bereich entstanden. Die Frau sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft.

Reutlingen/Dettenhausen

Über 30 Brände in vier Landkreisen Polizei schnappt mutmaßliche Serien-Brandstifterin bei Esslingen

Seit Mitte April gingen immer wieder Holzlager und Gartenhäuser in Flammen auf. Nach einem Brand bei Reutlingen-Altenburg erwischte die Polizei eine schon zuvor verdächtigte Frau.  mehr...

Böblingen

LANDKREIS BÖBLINGEN Brandserie reißt offenbar nicht ab

Eine Serie von Brandstiftungen im Landkreis Böblingen reißt offenbar nicht ab. Am Freitag brannten erneut Holzstapel.  mehr...

STAND
AUTOR/IN