STAND
ONLINEFASSUNG

Mehrere Sachverständige begutachten derzeit unter anderem in Tübingen und Reutlingen Autos auf Hagelschäden. Die Allianz-Versicherung hat dafür Sammelstellen eingerichtet.

Die Unwetter mit Gewitter, Starkregen und Hagel in den vergangenen Tagen wird viele noch länger beschäftigen. Denn noch ist unklar, wie hoch die Schäden bei den Betroffenen sind. Sicher ist: Hagelkörner, teilweise groß wie Tischtennisbällen, haben vor allem in den Kreisen Reutlingen und Tübingen viele Autos zerbeult.

Über 10.000 Geschädigte sind von der Versicherung angeschrieben worden. Sie können jetzt von morgens bis abends beispielsweise an der Sammelstelle in Reutlingen ihr Auto begutachten lassen. Die Kunden werden vor Ort beraten und müssen sich dann entscheiden: Wer will kann sich den Schaden gleich auszahlen lassen. Oder das Auto wird vor Ort repariert und die Dellen entfernt. Kunden sollten aber im Vorfeld Termine vereinbaren, um Wartezeiten zu vermeiden, so die Allianz.

Schäden am Fahrzeug, die durch Sturm, Hagel oder Überschwemmung verursacht wurden, sind laut Versicherung sowohl über die Teil- als auch die Vollkaskoversicherung abzüglich einer eventuell vereinbarten Selbstbeteiligung gedeckt.

Genaue Schadensbilanz noch offen

Wie viele Fahrzeuge tatsächlich einen Hagelschaden haben, könne noch nicht gesagt werden. "Wir rechnen mit bis zu 10.000 beschädigten Autos", sagt Jochen Haug, Vorstand der Allianz Versicherung. An der Reutlinger Sammelstelle werden die Gutachter vorraussichtlich mehrere Wochen tätig sein, wenn in dieser Zeit nicht weitere Unwetter neue Schäden verursachen. Weitere Sammelstellen gibt es in Tübingen und Wernau im Kreis Esslingen.

Mehr zum Thema

Tübingen

Tischtennisballgroße Hagelkörner, überflutete Keller, zerstörte Felder Große Schäden nach Unwetter - Schneise von Rottenburg bis Reutlingen

Ein heftiges Unwetter mit Starkregen und dicken Hagelkörnern ist am Mittwochabend durch die Kreise Tübingen, Reutlingen und Zollernalb gezogen. Das Tübinger Impfzentrum stand unter Wasser. Einige Personen wurden verletzt.  mehr...

Reutlingen/Tübingen

Hochwasser verursacht erhebliche Schäden Unwetter und Starkregen in der Neckar-Alb-Region am 28. Juni

Unwetter und Starkregen am 28. Juni  mehr...

Tübingen

Wasser steht auf Feldern - Hagel drückt Halme zu Boden Nach Unwetter: Bauern rechnen mit erheblichen Verlusten

Die Landwirte in der Region Neckaralb rechnen mit massiven Verlusten durch das Unwetter vom Mittwochabend. Der Starkregen setzte Felder unter Wasser. Hagelkörner drückten Halme zu Boden.  mehr...

STAND
ONLINEFASSUNG