STAND

Wegen der Corona-Pandemie startet die Tübinger Universität erst am 2. November ins Wintersemester. Das hat der Senat beschlossen.

Damit soll den Studierenden mehr Zeit zum Abschluss des laufenden Semesters gegeben werden. Es sei eine außerordentliche Situation, sagte die für Studium und Lehre zuständige Prorektorin Karin Amos dem SWR. Außer Mannheim würden alle Universitäten in Baden-Württemberg später anfangen. Das läge auch daran, dass die Abitursprüfungen wegen Corona nach hinten verschoben wurden wie auch die Bewerbungsfristen fürs Studium.

Praktika sollen möglich sein

Außerdem wird es in den meisten Fächern weiterhin nur digitale Vorlesungen geben. Wegen der Hygienevorschriften sei auch weiterhin kein Präsenzunterricht in den Räumen der Universität Tübingen möglich. Ausnahmen gebe es nur in den Naturwissenschaften und in der Medizin. Dort seien Praktika zwingend für die Ausbildung der Studierenden vorgeschrieben. Derzeit werden dazu Konzepte für die Gruppen erarbeitet, so Amos weiter.

Digitalunterricht läuft gut

Insgesamt laufe der Digitalunterricht mit Videokonferenzen gut. Allerdings gab es vereinzelt Kritik von Studierenden an den Präsentationen und deren Verfügbarkeit im Internet. Da werde man nachbessern, versprach Amos. Auch an der Hochschule Reutlingen kämen die Studierenden mit Vorlesungen im Internet gut zurecht, hieß es von Seiten der Hochschulleitung.

Auswirkungen der Corona-Krise Start an der Tübinger Uni nur online

An der Tübinger Universität hat der Start ins Sommersemester begonnen. Es gibt allerdings nur digitalen Unterricht.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Wiederaufnahme des Schulbetriebs Lehrerverband warnt vor dauerhaftem Fernunterricht in Baden-Württemberg

Der Verband Bildung und Erziehung fordert, dass alle Schüler noch in diesem Schuljahr zurück an die Schule dürfen. Der Fernunterricht mindere die Qualität, bei Grundschülern gäbe es zudem eine pädagogische Notwendigkeit.  mehr...

Kinder, Eltern und Lehrer kämpfen mit Online-Unterricht

Homeschooling ohne Ende: Schülerinnen und Schüler dürfen in den nächsten Monaten zwar wieder in die Schule, aber nur tageweise. Doch zuhause läuft der Digital-Unterricht nicht rund.  mehr...

STAND
AUTOR/IN