Kurz gemeldet

  1. Reutlingen Planungsstart für nördliche Ortsumgehung

    Die Ortsumgehung Reutlingen rückt näher. Wie das Regierungspräsidium Tübingen mitteilt, haben die Planungen zwischen dem Nordportal Scheibengipfeltunnel und dem Knotenpunkt B464/Rommelsbacher Straße begonnen. „Die Ortsumgehung ist ein wichtiger Teil einer weiträumigen, ganzheitlichen Umfahrung der Reutlinger Innenstadt und dringende Ergänzung zum Scheibengipfeltunnel“, so Regierungspräsident Tappeser in einer Mitteilung. Noch in diesem Jahr sollen mit der Stadt Reutlingen als Projektpartner erste Planungsschritte abgestimmt werden. 2019 ist eine großräumige Untersuchung vorgesehen, in der alle relevanten Verkehrsströme geprüft werden sollen. Die Nordumfahrung zur Entlastung von Reutlingen wird seit vielen Jahren gefordert. Die Industrie und Handelskammer wertet den Planungsstart als wichtiges Signal für Bürger und Unternehmer der Region.  mehr...

  2. Reutlingen Waldbrandgefahr besteht weiter

    Aufgrund der anhaltenden Trockenheit besteht vielerorts weiterhin Waldbrandgefahr. Die Kreisforstämter rufen zu erhöhter Vorsicht auf. Erst in den vergangenen Tagen gab es zum Beispiel im Neuhäuslewald im Schwarzwald-Baar-Kreis einen kleinen Brand. Im Eyachtal im Kreis Calw brannte außerdem eine Böschung. Nichts Größeres, aber die Waldbrandgefahr ist für Mitte Oktober ungewöhnlich hoch, so das Landratsamt Reutlingen. Vor allem an den Südhängen der Alb könnten sich Feuer entzünden. Auch die trockenen Kiefernwälder im Bereich des Kreisforstamts Calw gelten immer noch als besonders gefährdet. Überall bitten die Forstämter um erhöhte Aufmerksamkeit. So gilt beim herbstlichen Waldspaziergang weiterhin Rauchverbot. Zudem soll kein Feuer im und am Wald gemacht werden.  mehr...

  3. Villingen-Schwenningen Passant vertreibt Einbrecher

    In Weigheim, einem Ortsteil von Villingen-Schwenningen, hat ein Passant zwei Einbrecher in die Flucht geschlagen. Der Mann war mit seinem Hund spazieren. Er sah, wie zwei Männer durch ein Fenster in ein Firmengebäude einsteigen wollten. Die beiden bemerkten dies und verschwanden. In der Zwischenzeit hatte der Passant den Firmeninhaber benachrichtigt, und überprüfte mit ihm, ob alles in Ordnung sei. Auf der Gebäuderückseite trafen sie dann auf die beiden Einbrecher. Es kam zu Handgreiflichkeiten und die beiden Eindringlinge konnten unerkannt flüchten- allerdings ohne Beute.  mehr...

Audios und Videos