Kurz gemeldet

  1. Hirrlingen / Starzach Wahlkreis neu zugeschnitten

    Die Gemeinden Hirrlingen und Starzach werden zur nächsten Landtagswahl einem anderen Wahlkreis zugeordnet. Das hat der Landtag am Abend beschlossen. Anno Knüttgen:

    Ab der nächsten Landtagswahl 2021 gehören Hirrlingen und Starzach zum Wahlkreis Balingen - so wie die Gemeinden des Zollernalbkreises. Sie alle werden ab dann von gemeinsamen
    Landtagsabgeordneten vertreten.
    Auf kommunaler Ebene ändert sich nichts. Hirrlingen und Starzach bleiben Teil des Landkreises Tübingen.
    Der neue Zuschnitt der Wahlkreisgrenzen war unvermeidlich, weil die Bevölkerung rund um Tübingen stark wächst. Bei der nächsten Landtagswahl hätte es im Wahlkreis Tübingen
    deutlich mehr Wähler gegeben, als im Durchschnitt in den anderen Wahlkreisen im Land. Das heißt, eine Wählerstimme im Wahlkreis Tübingen hätte weniger Gewicht gehabt. Das
    Verfassungsgebot der Gleichheit bei der Wahl wäre in Gefahr gewesen.
    Der Landtag musste also die Wahlkreisgrenzen neu festlegen - sonst hätte es rechtliche Einwände gegen die nächste Landtagswahl geben können. Die Entscheidung im Landtag fiel am
    Abend einstimmig.  mehr...

  2. Albstadt 21-Jähriger soll Zeugen angegriffen haben

    Die Staatsanwaltschaft Hechingen hat einen Mann aus Albstadt verhaften lassen. Der 21-Jährige soll einen Zeugen angegriffen haben, der gegen ihn aussagen wollte. Hintergrund ist eine Demonstration in Albstadt im Februar 2018 gegen Türkische Militärangriffe in Syrien. Laut Polizei gaben sich der 21-Jährige und zwei weitere Männer damals als Beamte aus und bedrohten die Demonstranten. Zeugen schilderten Übergriffe. Der 21-Jährige wurde angeklagt. Der Prozess vor dem Amtsgericht Albstadt soll demnächst beginnen. Nun soll der Angeklagte einen der Zeugen bei einer Begegnung in Albstadt angegriffen haben. Für den 21-Jährigen hat das Hechinger Amtsgericht Untersuchungshaft angeordnet.  mehr...

Audios und Videos