Stausee Oberdigisheim (Foto: Pressestelle, Stadtverwaltung Meßstetten)

Unglücksursache noch unklar

Badeunfall: Mann tot aus Stausee im Zollernabkreis geborgen

STAND

Rettungskräfte haben am Dienstagabend einen 53-Jährigen tot aus dem Stausee in Meßstetten-Oberdigisheim (Zollernalbkreis) geborgen. Die Polizei ermittelt.

Nach Angaben der Polizei wollte der Mann schwimmen gehen, kam aber nicht wieder heim. Angehörige fanden seine Kleidung am Ufer des Stausees. Sie informierten die Rettungskräfte. Die Feuerwehr rief Taucher aus Mengen, Reutlingen und Tübingen zu Hilfe.

Taucher bergen Toten nahe dem Ufer

Kurz vor Mitternacht fanden sie die Leiche des Mannes unweit des Ufers in mehreren Metern Tiefe. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Die Polizei ermittelt nun, ob der Mann ertrunken ist oder einen Herzinfarkt erlitten hat.

Mehr zum Thema Badeunfälle

Albstadt

Unglück im "Badkap" Nach Badeunfall in Freizeitbad: Fünfjährige stirbt im Krankenhaus

Ein fünfjähriges Mädchen ist am Freitag in einer Tübinger Klinik gestorben. Das Kind war nach einem Badeunfall in Albstadt in einem lebensbedrohlichen Zustand eingeliefert worden.  mehr...

Weinheim

Badeunfall im Freizeitbad Siebenjährige im Weinheimer Schwimmbad miramar fast ertrunken

Am Sonntag ist ein siebenjähriges Mädchen bei einem Badeunfall im miramar in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) fast ertrunken. Ein Badegast entdeckte das Kind leblos unter Wasser.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Speyer

Leiche geborgen Speyer: Am Badesee Binsfeld vermisster Mann ist tot

Ein seit Sonntag am Badesee Binsfeld in Speyer vermisster, junger Mann ist tot. Das hat die Polizei bekannt gegeben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR