STAND

Eine Autofahrerin ist am Mittwoch im Zollernalbkreis ums Leben gekommen. Sie war frontal auf einen Linienbus geprallt. Drei Fahrgäste und der Busfahrer wurden leicht verletzt.

Die 59-jährige Frau war laut Polizei auf der B463 von Winterlingen in Richtung Ebingen (Zollernalbkreis) unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie in der Nähe von Straßberg mit ihrem Auto auf die Gegenfahrspur und prallte zunächst gegen die linke Leitplanke. Von dort wurde der Wagen zurück auf die Straße geschleudert, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammenkrachte. Der ebenfalls 59 Jahre alter Fahrer des Busses war vor dem Unfall noch nach links ausgewichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern.

Straße stundenlang gesperrt

Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie kurze Zeit später an der Unfallstelle starb. Der Busfahrer sowie zwei seiner drei Fahrgäste wurden leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Zur Unterstützung war die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen angerückt. Der Bus und das Auto waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung der Polizei auf etwa 50.000 Euro. In die Ermittlungen zur Unfallursache wurde inzwischen ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Bundesstraße war für die Unfallaufnahme mehrere Stunden lang gesperrt.

STAND
AUTOR/IN