Patientensicherheit in Nagold und Sindelfingen

Kliniken informieren über Medikamente

STAND

Der Klinikverbund Südwest mit seinen Standorten Nagold und Sindelfingen informiert diese Woche über sichere Medikamenten-Einnahme. Am Samstag ist der Welttag der Patientensicherheit.

Kranke Menschen nehmen manchmal das falsche Medikament oder die falsche Dosis ein. Das kann zu unschönen Nebenwirkungen führen. Damit das nicht passiert, informieren die Kliniken in Nagold (Kreis Calw) und Sindelfingen (Kreis Böblingen) Patienten und Patientinnen, ihre Angehörigen und Besucher bis Freitag über den richtigen Umgang mit Medikamenten.

Patienten können Medikationspläne prüfen lassen

An Infoständen in den Krankenhäusern können sie Fragen stellen und Medikationspläne überprüfen lassen. Gegebenenfalls bekommt man auch eine Empfehlung, um diese mit dem Arzt zu besprechen.

Kliniken Nagold Patientensicherheit (Foto: SWR, Ingemar Koerner)
Von links: Anja Ungericht, Andreas von Ameln-Mayerhofer und Cornelia Hoßfeldt beantworten Fragen. Ingemar Koerner

Klinikbeschäftigte müssen aufmerksam sein

Pannen passieren aber nicht nur bei der Medikamenteneinnahme zuhause, sondern auch in Krankenhäusern, zum Beispiel bei der Verteilung. Denn Probleme können laut Klinikverbund Südwest in jedem Arzneimittellager vorkommen. Manche Packungen würden sich optisch kaum von anderen unterscheiden, sagt Dr. Andreas von Ameln-Mayerhofer, Chefapotheker des Klinikverbunds Südwest, dem SWR. Die Klinikbeschäftigten müssten sich also immer fragen: Ist das die richtige Packung oder nur ein ähnlich aussehendes anderes Medikament vom selben Hersteller?

"Es gibt viele Medikamente, die ähnlich klingen oder ähnlich aussehen."

Wichtig sei, die Klinikbeschäftigten für das Thema zu sensibilisiert, nicht nur während der Aktionswoche zur Patientensicherheit, so Ameln-Mayerhofer. Schon bei der Auswahl der Medikamente für die Arzneimittelliste des Klinikverbunds werde verstärkt darauf geachtet, dass schwerwiegende Verwechslungsrisiken vermieden werden.

Zur Aktionswoche legt die Zentralapotheke eine Reihe von Hilfen und Empfehlungen für den häuslichen Gebrauch aus, die den Umgang mit Arzneimitteln zu Hause sicherer machen.

Methoden gegen Patientenverwechslung

Der Klinikverbund Südwest hat nach eigenen Angaben auch Methoden erarbeitet und eingeführt, die eine Verwechslungen von Patienten vermeiden sollen. Denn immer wieder kommt es in Krankenhäusern vor, dass der falsche Patient operiert wird oder das falsche Körperteil. Man versuche, die Patientensicherheit im Klinikverbund Südwest das ganze Jahr über zu gewährleisten, sagt Anja Ungericht, die im Qualitätsmanagement für das klinische Risikomanagement zuständig ist.

OP-Checkliste für mehr Patientensicherheit

Am besten sei es, wenn gar keine Fehler entstehen. So beugt laut Ungericht beispielsweise das Tragen eines Identifikationsarmbands Verwechslungen vor, und die Anwendung einer OP-Sicherheitscheckliste hilft, Verwechslungen der Patienten bei Operationen auszuschließen.

Der Welttag der Patientensicherheit wird jährlich von der WHO ausgerufen und am 17. September mit Vorträgen, Seminaren und verschiedenen Aktionen begangen.

Mehr zum Thema Patientensicherheit

Gesundheit Tatort Krankenhaus – Mehr Sicherheit für Patienten

Bei fünf bis zehn Prozent der Krankenhausbehandlungen kommt es zu unerwünschten Ereignissen. Die Ursachen: Überlastung der Mitarbeiter und Organisations- und Kommunikationsdefizite.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR