Vom 6. bis zum 8. Januar sind in der Westpfalz wieder Sternsinger unterwegs um Wohnungen zu segnen und Spenden zu sammeln.  (Foto: Pressestelle, Stadt Pirmasens)

Caspar, Melchior und Balthasar für den guten Zweck unterwegs

Heilige drei Könige sammeln in Calw und Tübingen erfolgreich Spenden

STAND

Die Sternsinger in der Region Neckar-Alb und Nordschwarzwald haben in diesem Jahr für den weltweiten Kinderschutz gesammelt. Dabei waren sie vielfach sehr erfolgreich.

Im Kreis Tübingen waren rund 1.000 Mädchen und Jungen unterwegs, so das katholische Dekanat. Noch liegen keine Ergebnisse vor, auch weil viel per Überweisung gespendet wurde, aber das Dekanat hofft, an den Stand von vor Corona anknüpfen zu können. Da kamen rund 180.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Sternsinger sammeln Spenden auch vor Supermarkt

Im überwiegend evangelisch geprägten Dekanat Calw waren nicht in allen Gemeinden Sternsinger unterwegs, einige hatten aber beispielsweise Stände vor Supermärkten aufgebaut, um so Spenden zu sammeln. Aus dem Bereich des Dekanats Zollern gibt es bislang nur vielversprechende Stichproben. Im Bereich Haigerloch zum Beispiel sammelten 60 Sternsinger über 13.000 Euro ein.

Mehr zu Dreikönigstag

6. Januar Die heiligen drei Könige und die Wissenschaftskultur des Morgenlands

Am 6. Januar feiern die Sternsinger die Verehrung Jesu durch die drei heiligen Könige. Doch hinter Caspar, Melchior und Balthasar, den „Sterndeutern aus dem Osten“, verbergen sich gelehrte Astronomen. Sie stehen für eine Jahrhunderte überdauernde, glorreiche Wissenschaftskultur.

Speyer

Flanieren, Einkaufen, Glühwein trinken Dreikönigstag: Besucheransturm in Speyer

Der 6. Januar ist in Rheinland-Pfalz kein Feiertag, in Baden-Württemberg aber schon. Diesmal sind besonders viele Besucher in die Pfalz gekommen.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR