Stadtkasse leer - kein Geld für Wohnraum

Oberbürgermeister besorgt: Reutlingen hat nicht genug Unterkünfte für Geflüchtete

STAND

Viele Kommunen suchen zurzeit nach Wohnungen für Geflüchtete. In der Stadt Reutlingen ist die Lage besonders prekär. OB Keck schließt die Belegung von Hallen nicht aus.

In vielen Städten und Gemeinden gibt es zu wenig Unterkünfte für Geflüchtete. Ganz besonders betroffen ist die Stadt Reutlingen. Die Stadtkasse ist laut Oberbürgermeister Thomas Keck leer. Gerade werde am Sparhaushalt gefeilt, um das kommende Jahr zu überstehen. Nun könnte man für Flüchtlingsunterkünfte Zuschüsse vom Land bekommen. Reutlingen fehlt jedoch laut Keck das Geld, um den dazu notwendigen Eigenanteil zu bezahlen.

Darum wird Keck jetzt erklären müssen, dass Turnhallen wieder als Unterkünfte dienen werden. Das werde das Klima in der Stadt nicht verbessern. Es wäre ihm lieber, die Stadt könnte die Menschen in richtigen Wohnungen unterbringen. Die Landesregierung hat dafür ein 80-Millionen-Euro-Zuschuss-Programm aufgelegt. 1.000 Euro pro Quadratmeter zusätzlichen Wohnraum können Kommunen erhalten, also etwa 25 Prozent der Bau- oder Kaufkosten. Aber um dieses Geld zu bekommen, fehlt der Stadt Reutlingen das Geld.

"Die Stadt ist in einer schweren Haushaltskrise, der schwersten Finanzkrise seit dem 2. Weltkrieg. Uns fehlt die Liquidität , um das Geld beantragen zu können."

Die Stadt könne den Eigenanteil nicht bezahlen. Aber rund 3.000 Euro pro Quadratmeter müsste man beisteuern. In Reutlingen wurde vor Kecks Amtsantritt enorm investiert: Neue Stadthalle, neues Theater, neuer Busbahnhof. Die Einnahmen blieben jedoch aus. Wegen des Ukraine-Kriegs und wegen Corona wird auch das kommende Jahr in Reutlingen ein Jahr der Kürzungen sein.

Mehr zum Thema Geflüchtete

Baden-Württemberg

Gegen Verdrängungswettbewerb auf dem Wohnungsmarkt 80 Millionen Euro für neue Wohnungen für Geflüchtete in BW

Die grün-schwarze Koalition in Baden-Württemberg legt ein Förderprogramm in Höhe von 80 Millionen Euro auf. Damit soll neuer Wohnraum für Flüchtlinge geschaffen werden.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

Massen- und Notunterkünfte in Planung Mehr Geflüchtete: In Kommunen wird der Wohnraum knapp

In Baden-Württemberg kommen immer mehr Geflüchtete an. Doch Wohnungen fehlen und Städte und Gemeinden stoßen an ihre Grenzen. Wie bereiten sich die Kommunen auf den Andrang vor?  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR