Pressekonferenz zum Energiesparen in Reutlingen mit Oberbürgermeister Thomas Keck (Foto: SWR, Ingemar Koerner)

Kältere Schwimmbäder, Schulen, Kindergärten

Stadt Reutlingen will Energie sparen - OB Keck stellt Pläne vor

STAND

Die Stadt Reutlingen will 20 Prozent des Gasverbrauchs und auch Strom einsparen. Oberbürgermeister Keck hat die Sparpläne für öffentliche Gebäude wie Schwimmbäder vorgestellt.

Oberbürgermeister Thomas Keck hat die Energiesparpläne der Stadt Reutlingen bei einer Pressekonferenz präsentiert. Er will 20 Prozent des Gasverbrauchs einsparen, unter anderem durch weniger beheizte städtische Bäder. Bei der Beleuchtung öffentlicher Gebäude soll weniger Strom verbraucht werden.

SWR-Reporter Ingemar Koerner hat im SWR4-Magazin aus dem Studio Tübingen berichtet

Kühlere Bäder und Schulen in Reutlingen

Spürbar wird das Sparen von Heizenergie in den Hallenbädern. Dort soll, so erklärte der Reutlinger Oberbürgermeister, die Wassertemperatur um zwei Grad gesenkt werden. Aber auch die Räume in den städtischen Bädern bleiben zwei Grad kühler. Zudem werden in Schulfluren und Kindergärten die Heizungen runtergedreht. Wo Kinder unter drei Jahren betreut werden, bleibt es aber so warm wie bisher.

Kalte Duschen wie in Rottenburg

Wie schon für Rottenburg am Neckar angekündigt, soll auch in Reutlingen aus den Duschen der öffentlichen Sporthallen nur noch kaltes Wasser kommen. Neben der Menge an Heizenergie möchte die Reutlinger Stadtverwaltung den Stromverbrauch senken. Oberbürgermeister Keck kündigt an, öffentliche Gebäude innen und außen weniger zu beleuchten. Die Beschäftigten sollen ebenfalls mitmachen, nur noch energiesparend lüften und elektrische Geräte möglichst oft ausschalten. Das kann laut Keck auch Vorbild und Motivation für die Einwohnerschaft sein.

Mehr zum Thema Energiesparen

Rottenburg

Heizungen kühler - Domturm bleibt dunkel Nur noch kalte Duschen: Rottenburg spart Energie

Der Rottenburger Gemeinderat hat ein umfangreiches Energiespar-Paket für Herbst und Winter beschlossen. Dabei geht's ums Heizen, Beleuchten und Duschen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Weikersheim

Verkehrssicherheit geht vor Energiesparen in Schlössern komplizierter als gedacht

Nächtliche Außenbeleuchtung kann an den Schlössern und Burgen in Heilbronn-Franken nicht überall einfach abgeschaltet werden.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Freiburg

Schwabentor, Zähringer Burg Freiburg will Strom sparen und schaltet Lichter aus - aber reicht das?

Es wird dunkler in der Stadt. Weniger Beleuchtung öffentlicher Gebäude soll beim Stromsparen helfen. Expertinnen sagen: Da muss noch mehr gehen.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

STAND
AUTOR/IN
SWR