STAND

In Tübingen soll eine menschliche, würdevolle Umgebung für schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen geschaffen werden. Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission (Difäm) baut für sechs Millionen Euro ein Hospiz.

In der Nähe eines Krankenhauses, das ebenfalls zum Difäm gehört, soll ein großzügiges dreistöckiges Gebäude entstehen. Darin geplant sind eine Hospizwohnung für Kinder und Jugendliche, Gemeinschaftsräume, Büros und Zimmer für Mitarbeiter und Angehörige - und neun Gästezimmer.

Spatenstich Hospiz (Foto: SWR, Matthias Neumann)
Mit Masken und Abstand: Spatenstich für das Hospiz in Tübingen. Matthias Neumann

Keine Patienten

Die Leiterin des Difäm, Gisela Schneider, betonte beim Spatenstich, dass man im Hospiz nicht von Patienten spreche, sondern von Gästen. Die können ihre letzte Lebensphase in dem Haus verbringen, wobei es durchaus erlaubt sei, zu lachen und zu feiern.

Den Tod nach Tübingen bringen

Tübingens Baubürgermeister Cord Soehlke sagte, das Hospiz bringe den Tod nach Tübingen. Das meinte er positiv: Das Hospiz mache den Tod sichtbarer. Es verdeutliche, dass er zum Leben gehöre.

Hospiz schließt Lücke in Palliativ-Versorgung

Bislang gibt es im Paul-Lechler-Krankenhaus eine Palliativ-Station für schwerkranke Patienten. Sie sei aber nicht als Ort zum Sterben gedacht. Zum Sterben müssten viele Patienten nach Hause, wo sie mit dem sogenannten Tübinger Projekt ambulant betreut würden. Das sei aber nicht für alle Patienten möglich. Deshalb plant das Difäm seit Jahren ein Hospiz für die 250.000 Einwohner des Kreises Tübingen.

Fertigstellung im Herbst 2021

Ab Herbst kommenden Jahres sollen sich speziell ausgebildete Fachkräfte im dann fertig gebauten Hospiz um die sterbenskranken Gäste aus dem Kreis Tübingen kümmern. Sie ermöglichen ihnen würdevolle letzte Stunden, Tage und Wochen.

Leben ohne Schmerzen Chancen der Palliativmedizin

23 Millionen Menschen leiden in Deutschland an länger dauernden Schmerzen. Prof. Dr. med. Sven Gottschling beschreibt die heutigen Möglichkeiten der Schmerztherapie.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Stuttgart: Eine Ansprechpartnerin für die Geschwister Den Tagen im Kinderhospiz mehr Leben geben

Basteln, Tischtennis und Kinderkino – einfach mal unbeschwert Kind sein. Herzenssache hilft erneut, um Geschwisterkindern die Familien-Auszeit im Hospiz so schön wie möglich zu machen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN