Skate-Anlage in Tuttlingen (Foto: SWR, Ann-Kathrin Moritz)

Haupttäter noch auf der Flucht

Skatepark in Tuttlingen: Polizei ermittelt Tatverdächtige wegen versuchten Totschlags

STAND

Mehrere Teenager hatten an Halloween mit Sturmhauben einen jungen Mann ins Koma geprügelt. Jetzt verzeichnet die Polizei einen ersten Ermittlungserfolg.

Im Fall eines versuchten Totschlags am Skatepark "Umläufle" in Tuttlingen hat die Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt.Von den zwei Tatverdächtigen im Alter von 16 und 17 ist der jüngere Haupttäter noch auf der Flucht, gegen ihn liegt ein Haftbefehl vor, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Versuchter Totschlag - Haupttäter noch auf der Flucht

Sein Komplize, ein 17-Jähriger, wurde vernommen und wieder auf freien Fuß gesetzt. Beide Tatverdächtige kommen aus Tuttlingen, so die Polizei.

Skatepark Tuttlingen: An Halloween ins Koma geprügelt

Die beiden sollen an Halloween mit Sturmhauben maskiert einen 22-Jährigen am Skatepark "Umläufle" in Tuttlingen angegriffen und mit Fäusten und Tritten am Kopf schwer verletzt haben. Das Opfer kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus und lag dort im Koma. Mittlerweile ist er außer Lebensgefahr.

Wie es zu der Auseinandersetzung kam, sei noch nicht eindeutig geklärt, so die Polizei.

Mehr zum Thema Gewalt

Ellwangen

Ellwangen Eisenstangen und Glasflaschen - 100 Menschen prügeln sich!

Der Streit brach in einem Wohnheim für Geflüchtete in Ellwangen bei Aalen aus.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR