Schutzengel-Relief aus Kindergarten in Sigmaringen (Foto: SWR, Julia Klebitz)

Schutzengel wieder aufgetaucht

Sigmaringen bekommt altes Holzrelief aus Kindergarten zurück

STAND

50 Jahre lang war ein altes Schutzengel-Relief spurlos verschwunden.  Jetzt ist es in Sigmaringen wieder aufgetaucht. Am Montag übergab es Landrätin Stefanie Bürkle der Stadt Sigmaringen.

Mitarbeiter des Landkreises hatten das Holzrelief beim Ausräumen der ehemaligen Kaserne Nonnenhof oberhalb von Sigmaringen-Laiz gefunden. In den Kellerräumen des Gebäudes, das das Landkreis 20 Jahre lang benutzt hatte, befand sich das etwa 1,50 Meter hohe Holzrelief mit Darstellung eines Schutzengels. Der Sigmaringer Kreisarchivar Edwin Ernst Weber recherchiert anschließend, was es mit der alten Engelsdarstellung auf sich hat.

Schutzengel-Relief aus Kindergarten in Sigmaringen (Foto: SWR, Julia Klebitz)
Julia Klebitz

Der Archivar hatte sofort erkannt, dass das Relief Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden war. Und das Motiv mit dem Engel, der seine Flügel schützend über vier Kinder ausbreitet, das habe darauf hingedeutet, dass es aus einer Schule oder einem Kindergarten stammt, so Kreisarchivar Weber. Aber aus welcher Schule oder welchem Kindergarten stammte der Schutzengel? Und wer hatte ihn geschaffen? Weber begann mit einer kunstgeschichtlichen Detektivarbeit. Er wälzte Bücher, alte Zeitungen, fragte Kollegen und er fand eine Zeitzeugin.

"Ich habe eine 95-jährige Dame noch befragen können, die sich dunkel erinnert hat, dass es im damals einzigen Sigmaringer Kindergarten, den sie selbst besucht hat, dass es dort eben gehangen haben könnte."

Relief verschwand 1971 spurlos

Geschaffen hatte das Relief eine Werkstatt für christliche Kunst in Gorheim. Eine fromme Sigmaringer Familie hatte es in Auftrag gegeben. Von 1910 bis 1968 hing der große Schutzengel über dem Eingang des ältesten Kindergartens der Stadt Sigmaringen, der damaligen "Kinderbewahranstalt" der Schwestern der christlichen Liebe. Als die 1971 abgerissen wurde, verschwand das Kunstwerk spurlos. Jetzt, 50 Jahre später, ist es wieder da.

Sigmaringen bekommt altes Holzrelief aus Kindergarten zurück (Foto: Stadt Sigmaringen)
Stadt Sigmaringen

Der Schutzengel kommt in einen Kindergarten

Wie der Schutzengel allerdings in das Verwaltungsgebäude in der ehemaligen Kaserne kam, das wird laut Kreisarchivar Weber wohl ein Rätsel bleiben. Fest steht jedenfalls: Es soll auch künftig wieder über einem Kindergarten hängen. Das kündigte Sigmaringens Bürgermeister Marcus Ehm an, als Landrätin Bürkle das Relief übergab. Ehm will jetzt weiter nachforschen, wer das Kunstwerk vor 50 Jahren gerettet hat. Er hofft nun auf Hinweise aus dem Ortsteil Laiz oder von der Bundeswehr.

STAND
AUTOR/IN