STAND

Wecken in Glashütte bei Stetten am kalten Markt und in Schwenningen auf dem Heuberg, Hexen in Obernheim und feiernde Senioren in Weitingen: Die Narren übernehmen die Kontrolle!

Sonst ist es im 350-Seelen-Ort Glashütte eher beschaulich. Am Donnerstag war schon früh Krawall in dem Ortsteil von Stetten am kalten Markt im Kreis Sigmaringen. Schon um 5 Uhr waren die Narren unterwegs und zogen lärmend von Haus zu Haus.

Unterwegs mit dem Narromobil Fasnet bei SWR4 Tübingen

Unser Fasnets-Reporter Till Kohlwes bei der Seniorenfasnet in Weitingen im Gäu. (Foto: SWR, Jörg Heinkel)
Unser Fasnets-Reporter Till Kohlwes bei der "Befreiung" einer Bankfiliale in Eutingen-Weitingen. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Die Narrenzunft Bettschoner hat acht verschiedene Gruppen. Hier die Tanzgarde auf dem Weg zum Haus Lebensquell. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Neben den Bettschonern ist auch der Musikverein unterwegs in der Fasnet und trägt seinen Teil zum Gelingen bei. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Till Kohlwes hier zusammen mit zwei "Blotzern" - die gehören auch zu den Weitinger "Bettschonern" - und einem Mops. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Die Seniorenfasnet in Weitingen im Haus Lebensquell hat schon Tradition. Dieses Jahr findet sie zum sechsten Mal statt. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
In der Zunftstube haben sich die Hexen der Hexenzunft Obernheim getroffen, um Pläne für die Befreiung von Schülern und Kindergartenkindern zu schmieden. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Sollten die Hexen den Kindern Angst einjagen: Ohne Masken sehen sie doch sehr nett aus! Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Thorsten Scheurer ist der Zunftmeister der Hexenzunft in Obernheim. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Die Guggenmusik und die Wasserschöpfer aus Schwenningen am Heuberg spielen zum Start groß auf. Und weiter geht es dann zum Frühstücken! Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Die Guggamusik "Gib Alles" und der Narrenverein Wasserschöpfer aus Schwenningen-Heuberg. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Bei der Glasbläserzunft Glashütte soll keiner den Start verschlafen. Viel Kaffee und Kakao mit Schuss halten die Narren wach - der Lärm sowieso. Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen
Da geht's morgens schon hoch her mit Bier, Kaffee und Kakao mit Schuß und lautem Gegröhle: GLAS - BLÄSER, SCHERBA - HAUFA, HITDA - KRACHER! Jörg Heinkel Bild in Detailansicht öffnen

Mit Kaffee oder Kakao - mit Schuss!! - hielten sie sich wach und klingelten an den Türen. Die Hitda-Kracher der zunfteigenen Guggenmusik spielten in Oberglashütte am Bürgerhaus auf. Im Schützenhaus gab es dann Stärkung beim Narrenfrühstück.

Bereits vor zwei Wochen hatten die Narren Fasnetsglas geblasen. Das tragen nun Glasmarie und Flaschenhannes während der närrischen Tage, bevor es am Fasnetsdienstag symbolisch zerdeppert wird - und mit ihm alle Sünden der Fasnet.

Dauer

Wasserschöpfer in Schwenningen

In Schwenningen am Heuberg zogen 65 "Wasserschöpfer" und Guggenmusiker durch den Ort und dann zum Narrenfrühstück in die Heuberghalle. In Schwenningen herrscht bereits Vorfreude auf das Ringtreffen der Narrenfreunde Heuberg 2022.

Dauer

Befreiung der Schüler in Obernheim

Um 9 Uhr haben sich in Obernheim im Zollernalbkreis die Hexen der Hexenzunft versammelt. Ihr Ziel: Die Schüler und Kindergartenkinder zu befreien. Zuvor feilten sie in einer Gaststätte an einem genauen Plan, in dem auch der Teufel eine Rolle spielen musste.

Dauer

Seniorenfasnet in Weitingen im Gäu

Zwischen ein und 75 Jahre jung waren die Narren, die gegen 11 Uhr durch Weitingen im Gäu zogen. Fast 80 "Bettschoner" hatten gemeinsam mit einer Abordnung der Narrenkapelle zuerst Schule und Kindergarten befreit. Auch eine Bankfiliale blieb nicht verschont. Ziel der Narren war dabei die Seniorenfasnet im Haus Lebensquell.

Dauer
STAND
AUTOR/IN