Silbermond bekommet Eugen-Bolz-Preis in Rottenburg (Foto: SWR, Sarah Beschorner)

Für Demokratie und gegen Rechtsextremismus ausgezeichnet

Pop-Band Silbermond mit Eugen-Bolz-Preis geehrt

STAND

Die Rock- und Pop-Band Silbermond aus Bautzen hat den mit 5.000 Euro dotierten Eugen-Bolz-Preis erhalten. Die Ehrung fand am Donnerstagabend in der Rottenburger Festhalle statt.

Musikerin Stefanie Kloß und ihr Kollege Johannes Stolle nahmen die Auszeichnung für die vierköpfige Band in Empfang. Kloß bedankte sich für den sehr wichtigen Preis.

"Wir wissen sehr wohl, wer diesen Preis schon entgegennehmen durfte und wir fühlen uns zutiefst geehrt. Wir nehmen diese Auszeichnung mit Demut und Dankbarkeit an."

Die Band Silbermond engagiert sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus. Mit dem Eugen-Bolz-Preis wird der Mut der Rock-Pop-Band gewürdigt. Silbermond mache den Mund auf, wenn es darum geht, Position gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu beziehen, so die Begründung.

Erinnerung an Rottenburger Widerstandskämpfer erhalten

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird von der Eugen-Bolz-Stiftung aus Rottenburg verliehen, die auf diese Weise das Gedächtnis an Eugen Bolz bewahren und totalitären Tendenzen in der Gesellschaft entgegenarbeiten möchte, heißt es auf der Hompage der Stiftung. Mit der Ehrung der international bekannten Pop-Gruppe sollen vor allem jüngere Menschen an den Rottenburger Widerstandskämpfer Eugen Bolz erinnert werden, der 1945 von den Nazis hingerichtet wurde.

SWR-Intendant hielt Laudatio

Die Laudatio bei der Preisverleihung in der Rottenburger Festhalle hielt SWR-Intendant Professor Kai Gniffke. Er bekannte sich als Fan von Silbermond.

"Ich schätze und mag eure Musik sehr."

Er empfinde es als eine Herzensangelegenheit und Ehre, die Laudatio für die Band zu halten, so Gniffke.

Silbermond bekommet Eugen-Bolz-Preis in Rottenburg (Foto: SWR, Sarah Beschorner)
SWR-Intendant Prof. Kai Gniffke hielt die Laudatio bei der Preisverleihung in Rottenburg an Silbermond. Sarah Beschorner

Zuletzt wurde der Preis 2017 an Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen. Davor erhielten schon der Verfassungs- und Steuerrechtler Paul Kirchhoff oder die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley den Eugen-Bolz-Preis.

Mehr zu Rottenburg

Tübingen

Blitzblank und leuchtend orange Waschmaschine für Kürbisse in Seebronn

Der Herbst ist Kürbiszeit. Jetzt werden Hokkaido und Butternuss geerntet. Familie Weimer aus Rottenburg-Seebronn im Kreis Tübingen hat Landwirtschaft und verkauft Kürbisse ganz ohne Dreckklumpen.  mehr...

Tübingen-Kilchberg

Bürgerentscheid zur Regionalstadtbahn Innenstadtstrecke Tübingen hätte Auswirkungen für Rottenburg

Die Tübinger Innenstadtstrecke der Regionalstadtbahn ist heftig umstritten. Am Montag hat die Tübinger Stadtverwaltung in Kilchberg informiert, was die Strecke für Rottenburg bedeuten würde.  mehr...

Mössingen

Umgang mit Corona-Lockerungen in Einrichtungen für ältere Menschen In Pflegeheimen in Mössingen, Reutlingen und Rottenburg gelten weiter strenge Besuchs-Regeln

Trotz Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie wird in Alten- und Pflegeeinrichtungen in der Region Neckar-Alb weiter kontrolliert. Besucher müssen die 3G-Regel beachten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN