Was man beim Fund eines Jungvogels beachten muss

Kurzer Aufnahmestopp beim NABU Vogelschutzzentrum Mössingen

STAND
AUTOR/IN
Luisa Sophie Klink

Das NABU-Vogelschutzzentrum in Mössingen (Kreis Tübingen) musste vorrübergehend einen Aufnahmestopp verhängen: Zu viele Jungvögel wurden abgegeben. Mit fast 100 Vögeln war die Kapazitätsgrenze erreicht. Da die Kleinen aber schnell wachsen und von Tierpflegern gepäppelt werden, hat sich die Lage gerade wieder etwas entspannt. Rund 70 Vögel werden derzeit versorgt - fast 50 davon sind Jungvögel. Darunter auch Schwanen- und Storchenbabys. Für die Kleinen gibt‘s Würmer und Co. noch mit der Pinzette gereicht. SWR Reporterin Luisa Sophie Klink hat bei den Piepmätzen vorbeigeschaut:

Mehr zum Aufnahmestopp im NABU Vogelschutzzentrum

Mössingen

Viele Jungvögel brauchen gar keine Hilfe Kurzer Aufnahmestopp: Vogelschutzzentrum Mössingen an Kapazitätsgrenze

Das Vogelschutzzentrum in Mössingen (Kreis Tübingen) konnte vorübergehend keine Vögel mehr aufnehmen. Denn einige Jungvögel wurden abgegeben, obwohl sie gar keine Hilfe brauchten.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

STAND
AUTOR/IN
Luisa Sophie Klink