Landgericht Tübingen (Foto: SWR)

Vermutetes Motiv: verletzte Familienehre

Versuchter Mord - Prozessauftakt am Landgericht Tübingen

STAND

Sechs Männer sind wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes angeklagt. Sie sollen einen Mann in Tübingen verprügelt und schwer verletzt haben.

Zum Prozessauftakt am Montag am Landgericht Tübingen warf die Staatsanwaltschaft den Männern im Alter zwischen 19 und 52 Jahren vor, im September vor zwei Jahren am Tübinger Anlagensee auf ihr Opfer unter anderem mit einem Holz- und Metallstock eingeprügelt zu haben. Neben schweren Tritten gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes sollen sie zudem seinen Geldbeutel mit 75 Euro gestohlen haben. Das Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen sowie Prellungen, Abschürfungen, offene Wunden im Gesicht, am Oberschenkel, Rücken und an den Händen.

Anklage geht von Tötungsabsicht aus

Laut Anklageschrift soll das Opfer schlecht über die Frau und die Töchter von einem der syrischen Angeklagten gesprochen haben. Durch die Tat sollte die "arabische Ehre" der Familie wiederhergestellt werden, hieß es beim Prozessauftakt weiter. Als erster Zeuge wurde am Montag ein ermittelnder Polizeibeamter gehört. Er hatte unter anderem die Handys der Angeklagten untersucht. Neben Whatsapp-Nachrichten hatte der Beamte Videoaufnahmen der Tat sichergestellt. Für den Prozess sind zehn weitere Verhandlungstage angesetzt.

Mehr Prozesse

Hechingen

Österreicher wegen versuchten Mordes angeklagt Geständnis: Mit Messer auf Ex-Partnerin in Hechingen eingestochen

Ein 57-jähriger Österreicher hat am Landgericht gestanden, auf einem Hotelparkplatz in Hechingen (Zollernalbkreis) mit einem Messer auf seine Ex-Partnerin eingestochen zu haben.  mehr...

Donauwörth

Leiche im Koffer nach Schwaben transportiert Brüder aus dem Kreis Donau-Ries wegen Mordverdachts verhaftet

Ein 25-jähriger Mann aus dem Kreis Donau-Ries und sein 22-jähriger Bruder sitzen wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Sie sollen Mitte Juli in Berlin ihre 34-jährige Schwester getötet haben.  mehr...

Göppingen

Ehemaliger US-Soldat in U-Haft Weitere Einzelheiten zum "Cold Case" von Göppingen bekannt

Ein ehemaliger Soldat der US-Armee soll vor 37 Jahren eine Frau in Göppingen vergewaltigt und schwer misshandelt haben. Der Amerikaner sitzt mittlerweile in deutscher U-Haft, schweigt aber zu den Vorwürfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN