Tübingen

An Kinderkliniken droht Personalmangel

STAND

Die Kinderkliniken in der Region Neckar-Alb und im Schwarzwald rechnen mit einem schwierigen Herbst. Falls wieder mehr Personal krank wird, können Kinder und Jugendliche möglicherweise erst später operiert werden. Das teilte die Tübinger Universitätskinderklinik mit. Schon jetzt könnten auf der Intensivstation für Kinder nur 80 Prozent der Betten belegt werden, weil Pflegepersonal fehle. Auch die Kreiskliniken Reutlingen teilten mit, dass die Lage angespannt sei. Im Schwarzwald-Baar Klinikum spürt man den Fachkräftemangel auf der Intensivstation ebenfalls. Es komme immer wieder vor, dass Familien an andere Kliniken verwiesen werden.

STAND
AUTOR/IN