Drohnenflug Zollernalb Klinikum - Sommerfest (Foto: Pressestelle, Zollernalb Klinikum)

Preiswerter und umweltfreundlicher Transport

Zollernalbkliniken verschicken Laborproben mit Drohnen

STAND

Das Zollernalb Klinikum will Laborproben zwischen den beiden Krankenhausstandorten in Balingen und Albstadt mit Drohnen verschicken. Derzeit läuft der Testbetrieb.

Das Zollernalb Klinikum will mit den Drohnen künftig möglichst schnell Proben aus Albstadt ins Balinger Zentrallabor schicken. Neben der Zeitersparnis verspricht man sich auch, dass die Drohnen günstiger sind als Transporte beispielsweise mit dem Auto. Die Transportzeit für besonders zeitkritische Proben zwischen den beiden Standorten könne wesentlich verkürzt werden, so Wolfgang Beck, Abteilungsleiter für Bau und Technik am Zollernalb Klinikum. Außerdem sei das besser für die Umwelt, heißt es in einer Mitteilung.

Optimale Flugroute gesucht

Derzeit soll ein Test klären, welche Flugroute optimal ist, damit die Labor-Drohnen nicht zu nah an Häuser oder an die Berge der Schwäbischen Alb fliegen. Ab März 2023 soll es dann zehn Drohnenflüge am Tag geben. Die vier Drohnen haben eine Reichweite von etwa 30 Kilometern und haben laut Klinikum eine Geschwindigkeit von bis zu 60 Kilometern pro Stunde. Sie können eine Last bis zu einem Kilo tragen. Eine spezielle Isolierung schützt die Laborproben vor Hitze und Regen.

Mehr zum Einsatz von Drohnen

Ulm

Erfolgreiches Pilotprojekt soll jetzt deutschlandweit eingeführt werden Drohne beschleunigt Bluttransport an Uniklinik Ulm erheblich

Zwei Jahre lang haben Forschungsflüge zwischen der DRK-Blutbank und dem Universitätsklinikum Ulm stattgefunden. Das Ergebnis: Die Konserven sind bis zu fünf Mal schneller am Ziel.  mehr...

Bretten

Jungtiere während Mähzeit gefährdet Karlsruher Regierungspräsidentin will Rettung von Rehkitzen per Drohne vereinfachen

Die Rettung von Rehkitzen per Drohne soll verbessert werden. Dafür will sich die Karlsruher Regierungspräsidentin einsetzen. Immer wieder erfassen Mähdrescher die Jungtiere.  mehr...

Erbach

Schädlinge in der Landwirtschaft Maiszünsler bekämpfen: Mit Drohne, Kugeln und Schlupfwespen

Wenn sich der Maiszünsler auf einem Feld ausbreitet, herrscht bei den Landwirten Alarmstimmung, dann ist die Ernte in Gefahr. Hilfe kommt im Alb-Donau-Kreis jetzt aus der Luft - per Drohne.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR