STAND

Sie war jahrzehntelang ein Treffpunkt für Geselligkeit. Nun ist die Parkgaststätte am Tübinger Hauptbahnhof Geschichte. Bagger haben sie in wenigen Stunden platt gemacht.

Gerade einmal einen Tag haben die Bagger gebraucht, um das 59 Jahre alte Gebäude abzubrechen. Zuletzt trug die Gaststätte den Namen "Goldene Zeiten", die sind endgültig vorbei. Die Stadt gestaltet den Platz vor dem Hauptbahnhof komplett neu.

Früher als architektonische Besonderheit gefeiert

Das flache Gebäude aus dem Jahr 1961 wurde damals als architektonische Besonderheit gefeiert. Es war Stammkneipe und Tanzclub. Studenten und ältere Tübinger gingen dort ein und aus. Schließlich hatte die Parkgaststätte mit dem 60iger-Jahre-Charme Kultcharakter.

Erinnerungen an eine Kultkneipe Tübinger Parkgaststätte jenseits des Parks

Für die einen ein seltsames Überbleibsel aus den 1960er-Jahren, für andere eine Kultgaststätte, in der sogar ein späterer Papst gegessen haben soll. Nach fast sechs Jahrzehnten wird nun die Tübinger Parkgaststätte zwischen Haupt- und Busbahnhof abgerissen. Ein Abgesang.  mehr...

STAND
AUTOR/IN