Bei der Oberbürgermeisterwahl in Tübingen tritt auch Ulrike Baumgärtner von den Grünen an (Foto: Pressestelle, Pressestelle)

OB-Wahl am 23. Oktober: Portrait

Oberbürgermeister-Kandidatin Baumgärtner beim Mostfest in Tübingen

STAND
AUTOR/IN
Stefanie Assenheimer
Stefanie Assenheimer (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Bei der OB-Wahl in Tübingen wollen zwei Frauen Amtsinhaber Boris Palmer ablösen: Sofie Geisel (SPD) und Ulrike Baumgärtner (Grüne). Die drei mit den besten Chancen stellen wir vor. 

Sie ist Tübinger Kreisrätin und Ortsvorsteherin von Tübingen-Weilheim: Ulrike Baumgärtner. Am 23. Oktober will sie Oberbürgermeisterin werden. Wahlkampf macht sie auch in den Teilorten, denn die liegen ihr am Herzen, sagt sie. Kürzlich war die Kandidatin der Grünen in Unterjesingen auf dem historischen Mostfest an der Kelter: 

Mit Ulrike Baumgärtner beim Mostfest  

Obwohl der Himmel ein wenig grau und Regen angekündigt ist, herrscht an der historischen Kelter reger Betrieb. An Bierbänken sitzen junge und alte Menschen bei Most, Weinschorle oder Limo. Auch Ulrike Baumgärtner hält ein Glas in der Hand: heißer Apfelsaft mit Ingwer. Gut zum Vorbeugen gegen Erkältungen, meint die OB-Kandidatin der Grünen.  

SWR Reporterin Stefanie Assenheimer hat Ulrike Baumgärtner getroffen:

Schnell noch ein Schlückchen, dann mischt sie sich unter die Leute. Die 43-Jährige geht durch die Reihen, grüßt freundlich hier und da, verteilt kleine Wahlbröschüren. Sie unterhält sich mit den Menschen, fragt, wo der Schuh drückt. Und nimmt sich Zeit für einen kleinen Schwatz mit dem Ortsvorsteher von Unterjesingen, Michael Rak. Der lobt Baumgärtners zupackende Art: “Wir haben vorhin Apfelsaft gepresst, da war sie schon kräftig unterwegs. Der hat gut geschmeckt.”

Baumgärtner kennt und liebt das Landleben 

Die beiden kennen sich, schließlich ist auch Ulrike Baumgärtner Ortsvorsteherin oder - wie sie sagen würde - Dorfbürgermeisterin, und zwar in Tübingen-Weilheim. Ihr Vorgänger war 45 Jahre im Amt und mit ihr sitzt seit rund drei Jahren erstmals eine Frau im Rathaus von Weilheim. Der dörfliche Charakter gefällt Baumgärtner. Was sicher auch mit ihrer Kindheit zusammenhängt. 

Behütete Kindheit im Allgäu

Aufgewachsen ist sie in Wangen im Allgäu - mit viel Natur und Tieren. Ihr Vater war Bauingenieur, die Mutter Lehrerin und Hausfrau. Baumgärtner hat einen jüngeren und einen älteren Bruder. “Wir hatten in der Straße einen kleinen Bauernhof und haben als Kinder geholfen die Kühe einzutreiben, deswegen ist mir dieses ländliche Leben vertraut, auch wenn wir selber keine Landwirtschaft betrieben haben,” erzählt Baumgärtner.

Baumgärtner liebt Gartenarbeit und Berge

Lebensmittel anbauen, verarbeiten, kochen und genießen findet sie "klasse”. Auch Gartenarbeit gehört zu den Hobbys der 43-Jährigen. Die Natur sei ein guter Ort zum Abschalten, sagt sie. Mit ihrem Mann, der ihr den Rücken frei hält, hat Ulrike Baumgärtner drei Kinder – alle sind noch keine zehn Jahre alt. Im Sommer war die Familie mit Rucksäcken im Appenzellerland in der Schweiz und auch die Jüngsten sind kräftig gewandert, so Baumgärtner.  

Neben Familie und Ehrenamt hat die OB-Kandidatin der Grünen auch einen Beruf. So coacht sie zum Beispiel Frauen, die Bürgermeisterin werden wollen. Baumgärtner hat in Tübingen Politik, Soziologie und Deutsche Literatur studiert.

Mehr über die OB-Wahl in Tübingen

Tübingen

Reicht der erste Wahlgang am 23. Oktober? OB-Wahl in Tübingen: Boris Palmer wird herausgefordert

Boris Palmer ist seit 16 Jahren Oberbürgermeister in Tübingen und will weitermachen. Er tritt als Unabhängiger an. Für die SPD kandidiert Sofie Geisel, für die Grünen Ulrike Baumgärtner.  mehr...

Mehr über die OB-Kanidaten und Kandidatinnen

Tübingen

SPD präsentiert Konkurrenz für Palmer Sofie Geisel will in Tübingen Boris Palmer herausfordern

Der Wahlkampf läuft: Der Tübinger SPD-Vorstand will Sofie Geisel als Kandidatin bei der OB-Wahl unterstützen. Sie entstammt einer Politikerfamilie. Ein echter Coup? Palmer ist überrascht.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Tübingen

Noch mehr Klimaschutz und neuer Anlauf bei der Stadtbahn Boris Palmer stellt Wahlprogramm für OB-Wahl in Tübingen vor

Boris Palmer hat sein Wahlprogramm für die Tübinger Oberbürgermeisterwahl im Oktober vorgestellt. Der Amtsinhaber will noch mehr Klimaschutz und nochmal über eine Stadtbahn reden.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Tübingen

Wahlprogramm vorgestellt Grüne Kandidatin Baumgärtner setzt auf Gemeinsamkeit

Ulrike Baumgärtner hat am Freitag ihr Wahlprogramm für die Tübinger OB-Wahl im Herbst vorgestellt. Die Kandidatin der Grünen setzt auf Gemeinsamkeit.  mehr...